Neuer_Head_1_960_x_240

Foto_Fprovencale_LacroixOh lala, was macht Henri denn da? Foto https://www.ffpjp.org/

Nein, hat er nicht, er spielt hier Jo de boulo, la longue, le 3 pas oder ganz unbescheiden die Formel 1 der Boulespiele. Die Rede ist vom „Jeu provencal“, dem lässigeren jüngeren Bruder des älteren Boule Lyonnaise. Das streng geregelte traditionelle Kugelspiel aus der alten Geschäfts- und Industriestadt Lyon gilt als Mutter aller französischen Boulespiele. Auf seinem Weg runter ans Mittelmeer in die Provence nahm das Spiel das „laissez faire“ des Südens auf. https://de.wikipedia.org/wiki/Jeu_Proven%C3%A7al Die Kugeln schrumpften, die Regeln wurden einfacher, das „Jeu Provencal“ war geboren. Was beim Petanque als Tanzsport verpönt ist, schreiben die Regeln beim Jeu provencale ausdrücklich vor. Anlaufen, werfen und dabei auf einem Bein stehen oder gar den Kreis verlassen. https://www.youtube.com/watch?v=JXH-Q3YJqlQ

Im Gegensatz zu Petanque ist schon sehr viel mehr Bewegung im Spiel. Aus dem Abwurfkreis heraus macht der Leger einen großen Ausfallschritt, zieht das andere Bein nach und wirft seine Kugel bevor das Nachziehbein den Boden wieder berührt. Viel Balancegefühl ist vonnöten, soll die Kugel über beispielsweise 20 Meter an die Sau kommen. Der Schiesser darf gar drei Schritte Anlauf nehmen, bevor er ebenfalls auf einem Bein stehend die Kugel schießt, assez difficile. Ob der Spieler schießt oder legt muss er vorher ansagen. Die La longue-Kugeln gleichen unseren Petanqueboules, lediglich das Cochonnet ist ein wenig größer. Wettbewerbe sind Tête-à-tête, Doublette und Triplette genauso wie bei unserem Rentnersport. Auch wird bis 13 gezählt. Gravierender Unterschied zu Petanque sind die enormen Bahnen von 24 Metern Länge. Das Schweindl darf dabei zwischen 15 und 20 Metern ausgeworfen werden. https://terrain-de-petanque.ooreka.fr/comprendre/jeu-provencal

Es ist nicht so selten, daß Sportler vom Petanque beim „Langen“ mitmachen oder umgekehrt. Petanque-Weltstar Henri Lacroix ist auch ein perfekter La longue-Spieler wie umgekehrt beispielsweise Anthony Kerfah dem Petanquer Marco Foyot beim National in Nyons ordentlich das Fürchten lehrt. Die führende Turnierserie des Jeu provencale in Frankreich ist das Super Challenge. http://www.superchallenge.fr/CLASSEMENT-APRES-LE-PISANO-AU-BRUSC_a695.html