Neuer_Head_1_960_x_240

AFFICHE_A4_TDV17Herbstlicher Höhepunkt der Petanquesaison in Frankreich: Die 17. Ausgabe der Trophée des Villes vom 23. bis 26. November in Autun, https://www.autun-tourisme.com/ einer sehenswerten Kleinstadt im Departement Saône-et-Loire. Die TdV ist ein Aufeinandertreffen von 32 Städtemannschaften, die von einem Comité de Sélection (FFPJP, DTN und Quarterback) nominiert werden. 40 Teams fühlten sich berufen, aber nur 32 wurden ausgewählt. https://www.tropheedesvilles.fr/trophee-des-villes/  Jedes Team besteht aus 4 Spielern samt Trainer. Seine Attraktivität schöpft das Turnier aus dem KO-Modus und der Anwesenheit der französischen Petanque-Elite, wird aber auch durch den zwingend vorgeschriebenen Einsatz mindestens eines U22-Spielers pro Team speziell. Die technische Direktion des Verbandes bekommt damit Gelegenheit den Nachwuchs in einem Elite-Seniorenfeld zu beobachten und zu beurteilen. http://www.boulistenaute.com/actualite-trophee-villes-petanque-les-32-equipes-selectionnees-19576

Pro Mannschaft kommen 2 Doubletten und 1 Triplette zum Einsatz, wobei der Sieg in den Doubletten jeweils 1 Punkt bringt, der Gewinn des Triplettes wird mit 2 Punkten honoriert. Die U22-Spieler müssen zwingend in einem Doublette-Wettkampf gegeneinander eingesetzt werden. 4:0, 3:1 Siege sind so möglich, steht es nach den 3 Begegnungen aber Unentschieden 2:2, wird der Sieger durch ein Ausschießen ermittelt, wobei alle 4 Spieler einer Mannschaft mit 4 Schüssen über 6, 7, 8 und 9 Meter antreten müssen. Sollte danach immer noch keine Entscheidung gefallen sein, beendet in einem zusätzlichen Durchgang der Sudden death die Begegnung.

Die Zählweise bei dieser Schießentscheidung entspricht den Regeln des Tir de précision:
Fahrkarte 0 Punkte, die Zielkugel wird berührt, bleibt aber im Kreis 1 Punkt, Ziel- und Schußkugel fliegen aus dem Kreis 3 Punkte, ein Carreau bringt 5 Punkte.

Die Verlierer der Runden 1 und 2 dürfen im B-Turnier, Grand Prix genannt, weiter machen. Modus ebenfalls Knockout

Als Auftakt zum Mannschaftswettbewerb findet am 23. November, dem Tag der Auslosung, ein Tir de précision nach den Regeln eines Weltmeisterschaftswettkampfes statt. Das eigentliche Mannschafts-Turnier beginnt am 24. November mit den 1/16-Finals und endet am 26. November mit dem großen Finale.

Auf dem Papier stellt Draguignan mit Robineau, Lacroix, Rocher und Berth zwar die prominenteste Mannschaft, daß sie deshalb auch Favorit ist, kann man bei der Stärke des Feldes nicht behaupten. Viel hängt auch von der Auslosung ab, keine Mannschaft ist gesetzt. "Boulistenaute" hat mehr Ahnung und eine Favoritenliste erstellt: http://www.boulistenaute.com/actualite-trophee-villes-petanque-top-8-boulistenautes-19678

Der Sportsender l’Equipe lässt sich die Präsenz der Cracks nicht entgehen und zeichnet auf. Zwischen Weihnachten und Neujahr versüßen die Matches dann dem Fan die Feiertage. Im Anschluß daran darf auch der Rest der Welt über Youtube Trophée des Villes 2017 schauen.

Zum Eingewöhnen hier die vierstündige Aufzeichnung des Finales zwischen Cahors und Lyon aus dem Vorjahr auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=BzYgaQAPRPk