Neuer_Head_1_960_x_240

Konzentrationsschwäche auf höchstem Niveau

Einen interessanten Verlauf nahm das Finale des Präzisionsschiessens bei der WM in Madagaskar. Während der Favorit Bruno Le Boursicaud solide begann und mit einer guten Leistung die ersten drei Ateliers absolvierte und klar auf der Gewinnerstrasse lag, lief es bei seinem Konkurrenten Sok Chan Mean aus Kambodscha zäh. Aber dann riß bei Le Boursicaud der Konzentrationsfaden und es folgten nur noch Fahrkarten, und das von einem Weltklassespieler, der noch in der ersten Runde des WM-Turniers beim Atelier 5, dem "Schweindlschuss" mit 20 Punkten das Maximum erzielte. Dem Kambodschaner war's recht und er zog mit 13 Zählern im letzten Atelier noch am hohen Favoriten vorbei. Weltklassemann Diego Rizzi aus Italien, war im Halbfinale mit kläglichen 30 Punkten gescheitert, obwohl er im Viertelfinale noch den Bestwert bei dieser WM mit 56 Punkten erzielt hatte. Das Video des TaT-Finales:
Das Video ist im Moment leider nicht mehr auffindbar. Wer den Clip findet - schicke uns gerne den Link!