Banner

Der interessierte Beobachter reibt sich die Augen, teilt doch der Weltverband FIPJP mit, daß sich in Asien im August ein Boulesportverband ASBC gegründet und sich unserem Weltverband angeschlossen hat, obwohl es seit 1997 einen asiatischen Verband namens APSBC (Asian Petanque and Sports Boules Confederation) gibt, der ebenfalls Mitglied im FIPJP ist oder zumindest war. Gleichzeitig lässt unser Dachverband wissen, daß die Verbände Indonesiens, Laos und Myanmars unter Androhung von Sanktionen bis auf weiteres von allen Wettbewerben ausgeschlossen sind. Es gilt auch ein Verbot kontinentale Meisterschaften zu veranstalten. (Anm.: Die ursprünglich noch vom alten APSBC nach Vientiane/Laos vergebenen Asienmeisterschaften 2017 dürfen dort nicht stattfinden, sondern wurden von neuen Verband nach Bangkok/Thailand vergeben.) http://fipjp.org/index.php/en/news/item/104-news-release-of-the-f-i-p-j-p-asian-confederation

Claude Azema, Präsident der FIPJP teilte auf Anfrage mit, daß sich die Führung des APSBC hauptsächlich durch Misswirtschaft und dessen Präsident Eddie Lim (Singapur) durch dauernde Abwesenheit auszeichnete. Versuche die gültigen Regeln und Statuten des FIPJP auszuhebeln und eigene Vorschriften von "abnormal qualifiers" zu schaffen brachten das Faß für den FIPJP zum überlaufen. Ein kambodschanisches APSBC-Präsidiumsmitglied (Dr. Meas Sarin) der aus dem heimischen Verband und dem nationalen IOC ausgeschlossen wurde und somit ohne Reputation war, tat das Übrige. Die FIPJP sah sich zum Handeln gezwungen, zog sich aus dem APSBC zurück und entzog ihm damit jegliche Legitimation. Anlässlich der SEA-Games (Südostasien-Spiele) in Kuala Lumpur lud nun der Weltverband alle asiatischen Landesverbände zur Schaffung eines neuen Asien-Verbandes ein. 11 nationale Föderationen folgten der Einladung und gründeten den ASBC unter dem Schirm der FIPJP. Neuer Präsident ist Tan Sri Dato Seri Mohamad Noor Abdul Rahim aus Malaysia, Die Generalsekretärin Frau Suphonnarth Lamlert kommt aus Thailand. http://www.asianboulessport.org/ Die Verbände aus Indonesien, Laos und Myanmar schwänzten, machten bei der Neugründung nicht mit und standen damit ohne jegliche Mitgliedschaft da. Die Tür bleibt aber offen, ein Beitritt der unbotmäßigen Verbände zum ASBC zu den Konditionen des Weltverbands ist jederzeit möglich, so der Weltverband. Bis dahin gilt eine Nichtmitgliedschaft und somit keine Möglichkeit zur Teilnahme an Wettbewerben der FIPJP und der neuen ASBC. http://fipjp.org/index.php/en/news/item/94-creation-of-the-asian-boules-sport-confederation-absc

Der PCN hat sich auch an eine Gegenseite in dieser Auseinandersetzung gewandt und vom Präsidenten des Indonesischen Petanqueverbandes Caca Isa Saleh die Kopie eines Schreibens der Vorstandschaft des vormaligen Verbandes APSBC an das Internationale Olympische Kommitee und weitere internationale Sportverbände mit der Bitte um Beistand in diesem Konflikt erhalten. In diesem Brief wird u.a. erklärt, daß die Abwahl des von Thailand mit 3 Mitgliedern dominierten ehemaligen 5-köpfigen APSBC-Präsidiums unter Vorsitz von Herrn Khamtoon (Thail.) bei der 17. Mitgliederversammlung des Verbandes 2017 in Bali/Indonesien die eigentliche Ursache des Konflikts sei. Dort wurde ein neues 6-köpfiges national heterogenes Exekutivkommitee unter der angeblichen Maßgabe von "more democracy and real autonomy in sport" gewählt. Neuer Präsident Herr Eddie Lim (Anm.: war vorher Vizepräsident) aus Singapur. Die Petanque-Top-Nation Thailand hätte wegen ihres nun massiv gestutzen Einflusses im Vorstand den Frieden im Verband gestört und eine Neugründung mit Hilfe der FIPJP hintertrieben. Die Ausgebooteten werfen dem Weltverband nun mangelnde Solidarität und Sportgeist vor, "they....doing without sports principles but by their personal ambition instead".

Honi soit qui mal y pense. Otto Normalbouler denkt es ist wie daheim im Verein. Die Wahrheit, denkt er, hat wahrscheinlich auch hier viele Facetten. Nur eines ist völlig klar, die Gelackmeierten sind die Sportler der suspendierten Nationen

Stempel small hellblau

 

  • Romain FourniéFrédéric BauerKévin Malbec und Kévin Philippson gewinnen die 3. Ausgabe der 72h von Saly im Senegal gegen Abdessamad El Mankari, Mohamed Ajouad und Hodayfa Bouchgourd aus Marokko.
    Quelle Boulistenaute
     
  • Wer die Ergebnisse der Bezirksoberliga Südbayern auf der BPV-Seite vergeblich sucht, findet sie auf https://www.petanque-suedbayern.de/

     
  • Der PCN veröffentlicht alle Einladungen zu Turnieren, die ihm ins Haus flattern, auch diese hier: Der A.S.D. Circolo San Giacomo lädt ein zum XXXIV Pallino d’Oro - Memorial T. Arbustini Doublettes maschile und zur XIII Trofeo Citta di Imperia femminile 2:2 am Sonntag, 12. Mai in Imperia/Ligurien. Startgebühr jeweils 12 pP., Jeans verboten. Die italienische erste Reihe mit Rizzi, Cocciolo, Goffredo, Dutto, Bottero oder Amormino macht auch mit.

     
  • 1. Turnier 70+ beim 1. Boule-Club Germering, Bouleplatz an der Stadthalle Germering am SO 19. Mai 2019, 3:3 formée, 4 Runden Schweizer System, 5,00 € p.P., Kaffee und Kuchen sind frei. Spenden werden angenommen.

     
  • Petanque-Bundesliga: München startet mit zwei knappen 2:3-Niederlagen gegen Horb und Herxheim und gewinnt ebenso knapp mit 3:2 gegen Vorjahresmeister Malsch, der sich ebenso zwei Niederlagen leistet. Von 9 Begegnungen in Rastatt enden 8 mit dem engstmöglichen Ergebnis, lediglich das 4:1 von Malsch gegen den sieglosen Aufsteiger Tromm fällt aus der Reihe. Überraschung: Der andere Aufsteiger Saarbrücken bleibt ungeschlagen. Eindeutigere Ergebnisse In der Düsseldorfer Halle: Die Gastgebermannschaft und der Nachbarclub aus Bad Godesberg dominieren und führen nun zusammen mit Neuling Saarbrücken die erste Bundesliga-Tabelle an. Aufsteiger Mülheim kann gegen starke Gegner nicht gewinnen und liegt am Tabellende. Bayerns Sportreferent meinte vor Beginn der Bundesliga in einem Kommentar, daß für die personell veränderten MKWU alles drin sei, sowohl nach unten als auch nach oben. Zwei Niederlagen schränken eine dieser Richtungen nun doch schon etwas ein.

     
  • 14. Offene Schwabmünchner Stadtmeisterschaft, 1. Mai 2019, Schwabmünchen, 2:2 form, lizenzfrei, ES 9:30, SB 10:00, 5 € pP

     
  • SA 27.04.2019, Orech/Prag/CZ, 23. Barona-Prasila-Turnier, Doublette, Beginn 9:15 Uhr, SO 28.04.2019, Pirate-Morgan-Turnier, Tête-à-tête, Beginn 9:00 Uhr. Beide Turnier lizenzfrei.

     
  • Ligen nichts als ligenDie Saison hat begonnen, auf www.boule-ligen.de findest Du alle Links zu allen Verbandsligen in Deutschland

     
  • WM-Härtetest: Luzi Beil von der MKWU holt sich zusammen mit Carsta Glaser am SA 6. April einen dritten Platz beim 16. Geusemer Fühjahrsturnier in Geinsheim und tagsdarauf SO 7. April erneut Platz 3 beim Storchenneschd-Turnier in Bornheim/Pfalz. Quelle: petanque-aktuell

     
  • Ortswechsel: Die ürsprünglich in Schnackenwerth geplante Kombiveranstaltung Bairische Meisterschaft / DM-Quali Frauen findet nun in Burgthann statt. Der Termin SO 8. September bleibt unverändert.
     
  • Dominique Probst und Matthias Weiss, MKWU/Wetzelsberg gewinnen die 20. Sinzing Open in Viehausen durch Losentscheid gegen Ede Hartmann und Nils Deichner beide Schweinfurt. Bericht BPV

     
  • Favoritenstürze 2 und Heimsieg. Bernd, Tobias und Björn Lubitz gewinnen das 33. Bochum Ouvert, viertes Turnier des Grand Prix d’Allemagne 2019, vor ihren Vereinskollegen Saleh, Nageler und Weitzel. Hocheingeschätze nationale Prominenz landet zuhauf unter „ferner liefen“. Quelle: petanque-aktuell.de

     
  • Favoritensturz 1. Maison Durk, Jean Feltain und Pierre Maurel besiegen im Endspiel des 32. Supranational in Cannes-La Bocca die hohen Favoriten Henri Lacroix, Dylan Rocher und Stefan Robineau mit 13:9. Das Damenendspiel gewinnen Florence Schopp, Cindy Peyrot und Fabienne Chapus gegen Nadia Djabri, Cécile Kozohorsky und Manuella de Oliveira mit 13:8, Quelle: boulistenaute.com

     
  • Der PC Neuburg hat seine Meldung für den BPV-Pokal wegen der geänderten Teilnahmebedingungen zurückgezogen. Neuerdings muß statt der bislang üblichen zwei Spielrunden mit drei Doubletten und zwei Tripletten eine zusätzliche Runde mit 6 Einzeln (!) ausgetragen werden. Dafür wurde die Endrunde von 8 auf 4 Teams reduziert. Siehe auch unser Bericht

     
  • Der DPV hat der Offenen Fürther Stadtmeisterschaft des TV Fürth 1860 / Abt. Petanque, den Rang eines DPV-Masters zugebilligt. Damit ist erstmals eine bairisches Turnier und ein Turnier für Doubletten als DPV-Ranglistenturnier anerkannt worden. Termin: 05./06. Oktober 2019. Die anderen Mastersturniere, allesamt für Tripletten finden in Edingen-Neckarhausen, Düsseldorf, Berlin, Travemünde und Stuttgart statt.

     
  • Die VHS Neuburg bietet in Zusammenarbeit mit dem Petanque Club Neuburg zwei Schnupperkurse für Petanque-Einsteiger an. Termin: 21. und 28. Mai 2019 am Karlsplatz

     
  • Der Termin für die Neuburger Boules Stadtmeisterschaften steht fest. Doublette formée, lizenzfrei, Samstag, 27. Juli 2019, Beginn 10 Uhr, Karlsplatz Neuburg.

     
  • BPV - Turnierkalender 2019..................................... DPV - Veranstaltungen 2019.................................... CEP - das tut sich in Europa 2019........................... FIPJP - Weltmeisterschaften 2019..........................

     
  • DPV Icon Respekt

     

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg während der Sommerzeit (ab 31. März 2019):

ACHTUNG: An KARFREITAG, 19. April ruht der Spielbetrieb in Neuburg.

Jeweils am Dienstag und Freitag ab 17 Uhr auf unserem Bouleplatz am Karlsplatz. Gäste, auch Anfänger, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Wir haben immer ein paar Kugeln zur Ausleihe parat und geben gerne einen "Schnellkurs".


Regeln am Arsch vorbei

Besondere Regeltipps !


 Termine in Neuburg und um Neuburg herum!


Ich will Mitglied beim PCN werden!


Der PCN arbeitet zusammen mit:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


vhs anzeige fur pcn


Perletti Logo ohne Claim