Banner

TdV siegerfoto 2017Das Siegerteam des Vorjahres aus Draguignan. Foto: Quarterback

Neben den Masters de Pétanque für 3:3-Formationen und der Trophée L’Equipe für Nationalteams ist die Trophée des Villes für Städteteams der dritte Große Pétanquewettbewerb unter der Regie des Sportvermarkters Quarterback aus Paris.
Vom 22. bis 25. November kämpfen 32 Städtemannschaften vier Tage lang um die 18. Ausgabe der gut dotierten Trophäe im Boulodrome Christian Fazzino in Montluçon.

Wie uns Projektleiterin Noemie Vattan auf Anfrage erläuterte, wählt eine von Quarterback beauftragte Expertengruppe aus der Vielzahl der in der FFPJP und ihren Comites departementaux organisierten Vereinen die 32 Teams für die Trophée des Villes aus. Auswahlkriterien sind neben Spielstärke und Besetzung auch der Auftritt in der Öffentlichkeit oder andere für die Zuschauer attraktive Eigenschaften. Die Besonderheit, die Teams müssen einen U22 Spieler integrieren, der in mindestens einer Partie pro Begegnung antritt. „Teamgeist, Jugend, Talent und Motivation seien die Markenzeichen dieser Veranstaltung und der Schlüssel zum Erfolg für die Teilnehmer“ so Quarterback.

 

Den Titel verteidigen will die Übermannschaft des letzten Jahres der ABC Draguignan, mit dem französischen Meistertrio Henri Lacroix, Stephane Robineau, Dylan Rocher sowie Junior Jessy Lacroix. Zu den Favoriten zählen lassen sich aber auch die Canuts Lyon mit Molinas und Sarrio, La Rochelle mit Hureau und Quintais, Montluçon1 mit Fazzino und Olmos. Auch Annecy mit Lozano, Pardoen und Weibel könnten vorne mitmischen, wie auch Le Mans mit Balliere, Rocher, Vaillant. Auch Metz und Monaco sind nicht chancenlos. Trotzdem, Aussenseiter haben immer ihre Chance, wie die Geschichte der TdV beweist. Video TdV 2017 3:3 auf Youtube.

Die Trophée des Villes wird als leicht verständlicher KO-Wettbewerb bis zum Finale ausgetragen. Ohne Barrage, Cadrage oder Repechage-Gedöns. Die Verliererteams der ersten und der zweiten Runde dürfen im B-Turnier, hier Grand Prix genannt, weiter machen. Der Ablauf: Pro Team treten erst zwei Doubletten an, für den Sieg wird ein Punkt vergeben. Danach folgt eine Triplette-Partie, die mit 2 Punkten honoriert wird. Steht es danach unentschieden, folgt ein Shootout. Jeder der beteiligten Spieler pro Mannschaft wirft vier Kugeln über 6, 7, 8, und 9 Meter auf eine einzelne Zielkugel. Ist danach immer noch keine Entscheidung gefallen, duelliert man sich weiter bis zum „sudden death“. Die Punktevergabe erfolgt hier wie bei einem normalen Präzisionsschießen. Für Spannung ist also gesorgt. Im B-Wettbewerb fallen die Entscheidungen bis ins Finale nur durch zwei Doubletten (keine Triplette) und nach Bedarf durch Shootout.

Parallel zum Teamwettbewerb veranstaltet Quarterback ein reguläres Tir de precision-Turnier, siehe Reglement & Textes. Ein Spieler pro Mannschaft tritt an.

Das Turnier beginnt am Donnerstag, 22.11. um 20.30 Uhr mit der Qualifikationsrunde des Tir de precision-Wettbewerbs und endet am Sonntag, 25.11. um 14 Uhr mit dem Finale des Teamwettbewerbs um die Trophée des Villes.

Der Sport-TV-Sender L’EQUIPE zeichnet für den französischen Markt auf. Das nichtzahlende Publikum muß auf einen späteren Zeitpunkt und auf Youtube vertröstet werden.




 

Stempel small

 

  • Der DPV hat der Offenen Fürther Stadtmeisterschaft des TV Fürth 1860 / Abt. Petanque, den Rang eines DPV-Masters zugebilligt. Damit ist erstmals eine bairisches Turnier und ein Turnier für Doubletten als DPV-Ranglistenturnier anerkannt worden. Termin: 05./06. Oktober 2019. Die anderen Mastersturniere, allesamt für Tripletten finden in Edingen-Neckarhausen, Düsseldorf, Berlin, Travemünde und Stuttgart statt.

     
  • Sascha Koch, Andre Skiba, Jannik Schaake vertreten den DPV beim International in Sète. Sebastian Lechner coacht. Auch wenn die ganz ganz großen Namen fehlen, bei 512 teilnehmenden Tripletten ist Ausdauer gefragt. David Doerr, Bruno Gire, Mederic Verzeaux, Alain Mandimby oder Ludovic Montoro heißen mögliche Gegner vom 2. bis 3. März.

     
  • Ergänzung. Die BPV-Ranglistenrichtlinie wurde um Artikel 6 ff ergänzt. Die neuen Bestimmungen regeln Ranglistenaufnahme und -positionierung beim Wechsel aus anderen Landesverbänden zum BPV.

     
  • Keine Veränderung: Roland, Karl und Anton werden bei der JHV des PC Neuburg am 15. Februar als Vereinsvorstände bestätigt. Vereinsbeiträge ab 01. 01. 2020: Erwachsene m. Lizenz: 57 €, Jugendliche (bis 18) 0 € und Erwachsene ohne Lizenz 28 €.

     
  • BPV-Sportchef Matthias Ress hat die weissblaue Équipe für den DPV-Länderpokal-Ü55 bekanntgegeben. Ü55F: Petra Groß (Schnackenwerth), Karola Hermann (PCNC), Heidrun Karpinski (PCNC), Waltraud Nickolay-Mari (Mechenhard). Ü55M: Gerhard Groß (Schnackenwerth), Markus Hermann (PCNC), Markus Probst (MKWU), Sigi Ress (PCNC). Die Ü65 ohne Gendervorgabe werden zum exklusiven Männerzirkel: Christian Fournier (Landsberg), Christian Tanneur (MKWU), Tita Vecile (Hof) und Suc Vu (Augsburg).

     
  • Auf Petanque aktuell darf die "Community" Bundestrainer spielen und die besten Petanquespieler der Republik küren. Derzeit in Führung der Überflieger der vergangenen Saison, Toufik Faci. Die Rangliste umfasst 35 Petanqueurs, Frauen stehen nicht zur Wahl.

     
  • Der Rieser Pétanque Club Dornstadt e.V. bestätigt seine Führungsriege bei der JHV am 08. 02.2019. Herbert, Michael, Mathe, Peter und Siegrun sind somit weiter im Amt.

     
  • Die VHS Neuburg bietet in Zusammenarbeit mit dem Petanque Club Neuburg zwei Schnupperkurse für Petanque-Einsteiger an. Termin: 21. und 28. Mai 2019 am Karlsplatz

     
  • Samstag, 9. Februar 2019, Burgthann, 2. Hallenturnier. Elena Siebentritt / Nicholas Mari / Sinisa Novina setzen sich nach 4 Runden ungeschlagen mit 32 Punkten durch. Platz 2: Sigi Ress / Petra Gross / Gerhard Gross 4/26, Platz 3 Peter Krug / Marco Dudaric / J. Pfomann 3/27.

     
  • Der Termin für die Neuburger Boules Stadtmeisterschaften steht fest. Doublette formée, lizenzfrei, Samstag, 27. Juli 2019, Beginn 10 Uhr, Karlsplatz Neuburg.

     
  • Petanque-Bundesliga 1. Spieltag geteilt am 13. April in Düsseldorf und Rastatt. 2. Spieltag geteilt am 25. Mai in Raunheim und Mülheim. 3. und 4. Spieltag gemeinsam am 31. August/1. September in Denzlingen.

     
  • Ordentliche Mitgliederversammlung des BPV am 23. Februar 2019, 10 Uhr, in 86732 Oettingen, Hotel Goldene Gans, Königsstraße 5.

     
  • Première des Dames. Vom 24. bis 28. März finden erstmals Afrikanische Pétanque-Meisterschaften im 3:3 der Damen statt. Gastgeber ist der tunesische Verband FTBP in Tunis.

     
  • Samstag, 23. März 2019, Hallenturnier Burgthann, 3:3 formée, 4 Runden frei gelost, lizenzfrei, 9 € pro Person.

     
  • 2e International de Sète vom 2. bis 3. März 2019 in Sète (Circuit PPF Mäner 3:3 / Frauen 2:2)

     
  • 2. und 3. März 2019, 1. DPV-Länderpokal 55+/65+ Boulesporthalle Gersweiler/Saarland (Männer / Frauen 9:9)

     
  • Der BPV sucht noch Vereine und Spielgemeinschaften für Veranstaltungen der Saison 2019. Sportreferent Matthias Ress bittet um Bewerbungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Einzelheiten im Beitrag auf der Homepage des BPV

     
  • BPV - Turnierkalender 2019..................................... DPV - Veranstaltungen 2019.................................... CEP - das tut sich in Europa 2019........................... FIPJP - Weltmeisterschaften 2019..........................

     
  • DPV Icon Respekt

     

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg in der Winterzeit:

Jeweils am Samstag ab 14 Uhr auf dem Karlsplatz. Gäste, auch Anfänger, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Wir haben immer ein paar Kugeln parat und geben gerne einen "Schnellkurs".  

Wenn es regnet oder schneit, spielen wir im Zelt "Beim Manne" in Irgertsheim


Der PCN wird unterstützt von:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


vhs anzeige fur pcn


Perletti Logo ohne Claim