Banner

image25.bis 27. Mai 2018, Croatia Open im dalmatinischen Sibenik/Kroatien. Neben der traumhaft schönen Inselwelt und dem Krka-Nationalpark mit seiner atemberaubenden Seenlandschaft bietet Sibenik mit den 3. Croatia Open einen weiteren Grund für Urlaub an der Adria. Zusätzlich zu den Miniturnieren und den Meisterschaften im Doublet sowie Triplet bietet der Veranstalter Petanque Klub Dalmatino Sibenik ein reiches Rahmenprogramm für die Teilnehmer aber auch jede Menge alternative Aktion für die weniger bouleaffine Begleitung. https://petanque-sibenik.jimdo.com/ Sandra Kappel gibt unter 0151 550 310 90 Auskunft.

18. und 19. Juli 2018, 4. Etappe der Masters de Petanque in Illkirch-Graffenstaden. Eine Reise nach Straßburg und ins Elsaß mit dem Genuß höchster Petanque-Kultur verbinden. Da hüpft dem Boulomanen das Herz im Leib. Die Masters de Petanque versammelt die Creme de la creme des Petanquesports und präsentiert höchste Spielkunst traditionell bei freiem Eintritt. In drei Stunden ist der Fan aus unserer Region vor Ort. https://mastersdepetanque.fr/programme/


Wenn das mal kein Carreaux ist. Pünktlich an Silvester überschreitet unsere Website die 90.000-Besuchermarke. Das sind rund 65.000 Besucherzugriffe auf unsere Vereins-Website seit unserer letzten Mitgliederversammlung im Februar 2017. Mit unserer Mixtur aus Information und Unterhaltung aus der kleinen und großen Welt der Boules haben wir offensichtlich nicht so viel falsch gemacht. Der PCN bedankt sich bei seinen Mitgliedern und all den Freunden, Interessenten und Besuchern für die Treue im vergangenen Jahr und wünscht ....

Guter_rutsch_2018_klein




















Eine Clubrangliste im Petanquesport hält die website http://www.eurotopteams.com/petanque/pays.php bereit. Wie die Rangliste zustande kommt wird leider nicht erläutert. Eine ebenfalls veröffentlichte Länderrangliste ergibt sich aus der Addition der Punkte der einzelnen nationalen Vertreter im Clubranking. Die Rangliste ist gültig seit dem 5.12.2017 schließt also die Ergebnisse des EuroCup in Gersweiler Anfang Dezember ein. Den größten Sprung seit der letzten Ausgabe vom August gelang, wen wundert es, dem ABC Draguignan von 28 auf 12. Ganz vorne unverändert der EuroCup-Finalist CB Monegasque vor Ronde Metz/Frankreich und Bocciofila Taggese/Italien. Für BC Tromm geht es von 22 auf 23, EuroCupteilnehmer Burggarten Horb rutscht zwei Plätze ab auf 29. Unser bayerischer Vorzeigeclub MKWU macht mit Platz 85 einen Rang gut. 91ster und Schlußlicht der Tabelle Düsseldorf sur place.


LogoBPV_web2015Dominique Probst, die als bayerische Juniorin im Jahr 2017 u.a. drei Deutsche Meistertitel einheimste, ziert zu Recht die Titelseite des traditionellen Jahresrückblicks des Bayerischen Petanqueverband. Hinter diesem Aufmacher verstecken sich 80 Seiten geballte Information und Unterhaltung, zum Petanquejahr 2017 aus bayerischer Sicht. Glänzend zusammengestellt von Uwe Büttner, mit großer Klasse in Ausführung, Methodik und Vollständigkeit. Die Links im Inhaltsverzeichnis erlauben eine bequeme Navigation durch diesen Almanach. http://www.petanque-bayern.de/news-list.html


Die_Boulesau_klein

Hier der Wortlaut des Artikels 10 der derzeit gültigen Regeln des FIPJP:
Artikel 10 ● Veränderungen des Spielgeländes
Es ist den Spielern ausdrücklich verboten, ein Hindernis, das sich auf dem Spielgelände befindet, zu entfernen, in seiner Lage zu verändern oder zu zerdrücken. Nur der Spieler, der die Zielkugel wirft, darf vorher lediglich die Bodenbeschaffenheit für einen Wurfpunkt („donnée”) ertasten, indem er, allerdings nicht mehr als dreimal, mit einer seiner Kugeln den Boden an dieser Stelle berührt. Jedoch darf der Spieler, der sich darauf vorbereitet zu spielen, oder ein Spieler seiner Mannschaft ein Loch schliessen, das durch eine davor gespielte Kugel entstanden ist.Bei der Nichtbeachtung voran stehender Bestimmungen, insbesondere aber im Falle des Aufbereitens des Bodens vor einer zu schiessenden Kugel, ziehen sich die Spieler die im Kapitel „Disziplin“ in Artikel 35 vorgesehenen Massnahmen zu. Hier das komplette Regelheft in Deutsch: http://deutscher-petanque-verband.de/sport/regeln-und-richtlinien/ und hier in Englisch: http://fipjp.org/index.php/en/2015-05-10-11-11-42/petanque-rules


Der deutsche Petanque Verband hat sein Videowesen ausgegliedert und auf eine neue Website verfrachtet. Mit dem Namen petanque.live für die neue Plattform war der DPV extrem fix und griff sich einen weltweit griffigen Namen. Chapeau. Das Videoangebot reicht von regional bis mondial und wird noch wachsen. Die Premiere: Der EuroCup am kommenden Wochenende strömt lebend. http://www.petanque.live/


sehr_verbunden_farbig_kleinAls organisierte Bouler halten wir es mit Roy Black, wir sind nicht allein. Über unseren Sport sind wir mit unzähligen Verbänden, Institutionen und Organisationen verbunden, die uns und unseren Sport regulieren, reglementieren und beeinflussen, ob es uns nun passt oder nicht. Die uns aber andererseits erst Möglichkeiten und Freiheiten verschaffen, die wir ohne diese Verbindungen nicht geniessen könnten. Also, bleiben wir verbunden. Hier eine Auswahl relevanter Organisationen aus allen Ebenen, komplett ist sie noch lange nicht: PCN http://www.petanque-club-neuburg.de/, BPV www.petanque-bayern.de/, DPV http://deutscher-petanque-verband.de/, DBBPV (hat keine website), DOSB https://www.dosb.de/, NOV https://www.ignov.de/verbunden, CEP http://www.cep-petanque.com/im, FIPJP http://fipjp.org/index.php/en/ im, CMSB http://cmsboules.org/index.php/en/, IOC https://www.olympic.org/the-ioc, ARISF http://www.arisf.org/, GAISF https://gaisf.org/, SportAccord https://www.sportaccord.com/, IWGA https://www.theworldgames.org/, Nada https://www.nada.de/de/nationale-anti-doping-agentur-deutschland/, WADA https://www.wada-ama.org/, BMI https://www.bmi.bund.de/DE/

Der interessierte Beobachter reibt sich die Augen, teilt doch der Weltverband FIPJP mit, daß sich in Asien im August ein Boulesportverband ASBC gegründet und sich unserem Weltverband angeschlossen hat, obwohl es seit 1997 einen asiatischen Verband namens APSBC (Asian Petanque and Sports Boules Confederation) gibt, der ebenfalls Mitglied im FIPJP ist oder zumindest war. Gleichzeitig lässt unser Dachverband wissen, daß die Verbände Indonesiens, Laos und Myanmars unter Androhung von Sanktionen bis auf weiteres von allen Wettbewerben ausgeschlossen sind. Es gilt auch ein Verbot kontinentale Meisterschaften zu veranstalten. (Anm.: Die ursprünglich noch vom alten APSBC nach Vientiane/Laos vergebenen Asienmeisterschaften 2017 dürfen dort nicht stattfinden, sondern wurden von neuen Verband nach Bangkok/Thailand vergeben.) http://fipjp.org/index.php/en/news/item/104-news-release-of-the-f-i-p-j-p-asian-confederation

Claude Azema, Präsident der FIPJP teilte auf Anfrage mit, daß sich die Führung des APSBC hauptsächlich durch Misswirtschaft und dessen Präsident Eddie Lim (Singapur) durch dauernde Abwesenheit auszeichnete. Versuche die gültigen Regeln und Statuten des FIPJP auszuhebeln und eigene Vorschriften von "abnormal qualifiers" zu schaffen brachten das Faß für den FIPJP zum überlaufen. Ein kambodschanisches APSBC-Präsidiumsmitglied (Dr. Meas Sarin) der aus dem heimischen Verband und dem nationalen IOC ausgeschlossen wurde und somit ohne Reputation war, tat das Übrige. Die FIPJP sah sich zum Handeln gezwungen, zog sich aus dem APSBC zurück und entzog ihm damit jegliche Legitimation. Anlässlich der SEA-Games (Südostasien-Spiele) in Kuala Lumpur lud nun der Weltverband alle asiatischen Landesverbände zur Schaffung eines neuen Asien-Verbandes ein. 11 nationale Föderationen folgten der Einladung und gründeten den ASBC unter dem Schirm der FIPJP. Neuer Präsident ist Tan Sri Dato Seri Mohamad Noor Abdul Rahim aus Malaysia, Die Generalsekretärin Frau Suphonnarth Lamlert kommt aus Thailand. http://www.asianboulessport.org/ Die Verbände aus Indonesien, Laos und Myanmar schwänzten, machten bei der Neugründung nicht mit und standen damit ohne jegliche Mitgliedschaft da. Die Tür bleibt aber offen, ein Beitritt der unbotmäßigen Verbände zum ASBC zu den Konditionen des Weltverbands ist jederzeit möglich, so der Weltverband. Bis dahin gilt eine Nichtmitgliedschaft und somit keine Möglichkeit zur Teilnahme an Wettbewerben der FIPJP und der neuen ASBC. http://fipjp.org/index.php/en/news/item/94-creation-of-the-asian-boules-sport-confederation-absc

Der PCN hat sich auch an eine Gegenseite in dieser Auseinandersetzung gewandt und vom Präsidenten des Indonesischen Petanqueverbandes Caca Isa Saleh die Kopie eines Schreibens der Vorstandschaft des vormaligen Verbandes APSBC an das Internationale Olympische Kommitee und weitere internationale Sportverbände mit der Bitte um Beistand in diesem Konflikt erhalten. In diesem Brief wird u.a. erklärt, daß die Abwahl des von Thailand mit 3 Mitgliedern dominierten ehemaligen 5-köpfigen APSBC-Präsidiums unter Vorsitz von Herrn Khamtoon (Thail.) bei der 17. Mitgliederversammlung des Verbandes 2017 in Bali/Indonesien die eigentliche Ursache des Konflikts sei. Dort wurde ein neues 6-köpfiges national heterogenes Exekutivkommitee unter der angeblichen Maßgabe von "more democracy and real autonomy in sport" gewählt. Neuer Präsident Herr Eddie Lim (Anm.: war vorher Vizepräsident) aus Singapur. Die Petanque-Top-Nation Thailand hätte wegen ihres nun massiv gestutzen Einflusses im Vorstand den Frieden im Verband gestört und eine Neugründung mit Hilfe der FIPJP hintertrieben. Die Ausgebooteten werfen dem Weltverband nun mangelnde Solidarität und Sportgeist vor, "they....doing without sports principles but by their personal ambition instead".

Honi soit qui mal y pense. Otto Normalbouler denkt es ist wie daheim im Verein. Die Wahrheit, denkt er, hat wahrscheinlich auch hier viele Facetten. Nur eines ist völlig klar, die Gelackmeierten sind die Sportler der suspendierten Nationen

DM_Trip_2016Meister von 2015 und 2016, das Titelverteidigertrio Everding, von Pleß und Tsuroupa. Foto Deutscher Petanque Verband.

Der Deutsche Petanqueverband hat sich sehr bemüht und bietet allen Fans am Sonntag den 18. Juni 2017 ab ca. 13 Uhr, Liveübertragungen der Finalspiele um die Deutsche Petanque Meisterschaft im Triplette auf einem extra eingerichteten Online-Kanal. Das 41. Deutsche Championnat in der Petanque-Königsdisziplin findet vom 17. bis 18. Juni in Schüttorf Niedersachsen statt. Titelverteidiger sind Mika Everding, Sascha von Pleß und Dominique Tsuroupa. Dem Trio aus Niedersachsen gelänge mit einem weiteren Sieg das "Triple", drei Siege in Folge, einzigartig in der Geschichte Deutscher Petanquemeisterschaften. 128 Teams wurden von den deutschen Verbänden gemeldet, den Löwenanteil stellt der Landesverband BaWü mit 37! Equipen. Unser Bayerischer Verband ist mit 11 Tripletten am Start. Hier ein Blick auf die Website des ausrichtenden Vereins FC Schüttorf 09: http://www.fcschuettorf09.de/de/abteilungen/boule/news--berichte/. Zum Mitfiebern, eine Ergebnistafel mit ständig aktualisierten Resultaten hat der DPV hier eingerichtet: http://www.petanque-meisterschaften.de/index.php. Zum Schauen der Meisterschaftsübertragung des DPV am Sonntag hier klicken: http://deutscher-petanque-verband.de/info-center/mediacenter/videokanal/

Stempel small

Hier findest Du Deinen Meister!

Weltkrone pictoEuropakrone pictoDeutsche Krone picto Bayernkrone picto


 

Unser Gästebuch ist bis auf weiteres deaktiviert, aber über unsere Emailadresse bleiben wir jederzeit ansprechbar und freuen uns über Lob oder Kritik. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Regeln am Arsch vorbei


img1Die FIPJP veröffentlich ihren provisorischen Veranstaltungs-Kalender für das Jahr 2019


 Wanderlustiger Rentner: Der 62 Jahre alte Christian Fazzino, vierfacher Petanqueweltmeister und „Spieler des Jahrhunderts“, verlässt nach mehr als 50 Jahren die Amicale de Marais Montluçon und schließt sich 2019 den Lyon Canuts an. Seine neuen Partner bei den „Lyoner Seidenwebern“ sind u.a. Tyson Molinas, Kévin Malbec, Kévin Philipson und Romain Fournié. Fazzino war bislang Angestellter der Stadt Montluçon und ist neuerdings Rentner.
Nach einem Bericht von www.lamontagne.fr


Der Niedersächsische Petanque-Verband hat zusammen mit weiteren 5 niedersächsischen und bremischen Sportverbänden im Rahmen der DOSB-Initiative „digital.engagiert“ das genossenschaftliche Pilotprojekt „Digitale Geschäftsstelle“ gegründet. Das Projekt soll durch Nutzung moderner und digitaler Technologien u.a. das Ehrenamt wieder attraktiver machen und den Vereinen auf dem Land die Arbeit erleichtern.


Philippe Quintais, Dylan Rocher und Marc Perez gewinnen das Endspiel der 8éme National de la ville de Caen am 3.-4. November gegen das madegassische Trio Yves S. Rianomenjanahary, Raymond Hajatiana, David Ratovohary mit 13:9. Damit ist das letzte Qualifikationsturnier für die Turnierserie Masters de Pétanque 2019 absolviert. Ein Blick auf den Gesamtstand.


Glühschweinturnier Schweinfurt 3.11.2018. Sigi Ress (PCNC) und Werner Kempf (Niedernberg) siegen im Finale des Ranglistenturniers gegen das Dieburger Doppel Paul Bonifer / Ulrich Stöhr. Lola und Markus Herrmann (PCNC) sowie Lore und Tita Vecile (Hof) gemeinsam auf Platz 3. Die Schnackenwerther Petra und Gerhard Groß gewinnen das Endspiel des B-Turniers gegen Gabriel Huber (Aschaffenburg) und Lukas Kuhr (Mechenhard).


Nachdem das Supranational de la ville d'Orange am letzten Oktoberwochenende abgesagt wurde, sind die 26 Etappen der PPF-Turnierserie komplett absolviert. Auf Platz eins des Abschlußklassements liegt der Doppelweltmeister Dylan Rocher mit 60 Punkten vor dem Marseillaise- und Masterssieger Jean-Michel Puccinelli (56) und dem Mastersgewinner Ludovic Montoro (48). Vom 16. bis 19. Januar 2019 bilden 48 aus der Liste der 60 vorqualifizierten Spieler 16 Teams und spielen in Fréjus um den von einer Immobilienfirma gesponsorten Titel des Circuit Passion Pétanque Française.


Der DPV weist in einer Mitteilung auf eine geringfügige Revision der offiziellen Petanque-Spielregeln in Absatz 8 und 16 hin und bittet seine Mitglieder um Kenntnisnahme.


Die drei Chefs der Kugelsportverbände der C.M.S.B. kündigten während eines Treffens Ende August / Anfang September in Lyon zum Thema „Olympiataugliche Umgestaltung des Kugelsportdachverbandes CMSB für den 9. und 10. November ein Treffen mit IOC-Verantwortlichen in Lausanne / Schweiz an. Wir können gespannt sein.


 

 

 

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg:

Jeweils am Samstag ab 14 Uhr auf dem Karlsplatz. Gäste sind immer herzlich willkommen!


In der Woche vier, schadet weder ihm noch ihr. In Ingolstadt bouliert der PCI am Montag, Mittwoch und Freitag ab 14 Uhr auf dem Proviantplatz und sonntags 14 Uhr im Klenzepark hinterm KiK. "Nette Leute sind immer gern gesehen", O-Ton PCI.


Holmes und Watson solo kleinWas ist denn nun eigentlich Petanque? Wikipedia erklärt es ausführlich.


Termine:
 

15.-18. November - Asiatische Meisterschaften 1:1, 2:2 Frauen / Männer und 2:2 Mixed, Odisha, Indien

16.-18. November - Championnats des Clubs de Pétanque, Saint Pierre-les-Elbeuf / Frankreich

22.-25. November - Trophée des villes 2018, Montluçon / Frankreich

24.-25. November 2018 - DPV-Verbandstag, LSB Sportschule Frankfurt

30. Nov.-2. Dez. - Endrunde des EuroCup, Saint-Yrieux-sur-Charente / Frankreich

9. Dezember 2018 - Glühschweinturnier, Ingolstadt, Antoniusschwaige


 


Ligen nichts als ligen


  Der PCN wird unterstützt von:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


Perletti Logo ohne Claim