Banner

Nach den Erfolgen in den beiden Tireur-Einzelwettbewerben surfen auch die deutschen Dreier-Teams auf der Erfolgswelle.

Mit nur einer Niederlage in 4 Vorrundenspielen schaffen es die DPV-Burschen locker auf Platz 4 der Qualifikations-Tabelle und als topgesetztes Team in den Zwischenrunden-Poule 4. Gegen den Tabelldreizehnten Estland setzt sich das DPV-Team mit 13:2 durch, muß im Duell der Poulesieger aber das Spiel gegen Monaco mit 9:13 abgeben. In der Barrage siegt der DPV erneut gegen Estland, 13:7 und zieht ins Viertelfinale gegen Poulesieger Türkei ein, das sich gegen Belgien durchsetzen kann. Gegen die DPV-Burschen ist für die „Jön Türkler“ Endstation, 13:1 das eindeutige Ergebnis. Nun wartet im Halbfinale Schweden, das den hohen Favoriten Frankreich sensationell mit 13:9 ausschaltet. Die Bronzemedaille ist dem DPV-Team mit Pascal Müller, Paul Möslein, Leon Gotha und Marco Kowalski nun sicher, genügt aber nicht. Das neue Selbstbewusstsein trägt zum 13:9-Sieg gegen die Skandinavier. Im zweiten HF macht es ein anderer skandinavischer Verband besser, Finland wirft Monaco raus und bestreitet das Überraschungsfinale gegen Deutschland. Hier lernen die DPV-Jungs zum Abschluß noch etwas über "Sisu", den berühmten finnischen Kampfgeist und bekommen eine mit Silber garnierte 0:13-Abreibung.

Die jungen DPV-Damen beginnen mit zwei Niederlagen gegen Belgien und Frankreich, bevor sie fünf Siege in Serie feiern können. Gegen Tschechien erleidet das Team einen 10:13-Einbruch, ehe gegen die Türkei mit 13:1 ein siegreicher Vorrundenabschluß gelingt. Rang vier nach 9 Vorrunden hinter Frankreich, Spanien und Belgien. Damit haben Luzia Beil, Eilee Jenal, Jennifer Schüler und Dominique Probst zumindest eine Bronzemedaille gewonnen. Im Halbfinale kommt es zur erneuten Begegnung mit Frankreich, eine 5:13-Scharte gilt es auszuwetzen. Das gelingt fast, mit 12:13 fällt die Niederlage in diesem "vorgezogenen Endspiel" denkbar knapp aus. Damit bleibt es bei Bronze. Im zweiten HF siegt Belgien über Spanien, kann aber im Endspiel gegen Frankreich nicht mehr viel ausrichten. Frankreich verteidigt mit 13:7 seinen 2018 in Spanien errungenen Titel erfolgreich.


 

Stempel small hellblau

 

  • Einen „speziellen“ Jahresrückblick veröffentlich Andrej "Josti" Jost auf seiner Homepage petanque-suedbayern.de. Sein kritischer Aufsatz unter der Überschrift: "Im Zeichen des Systems C" befasst sich mit Ereignissen und Vorgängen im BPV während des nun fast schon abgelaufenen Jahres.

     
  • Karteileichen • Während der Weltverband FIPJP für seinen Kontinentalverband Confederation Pan America Petanque die 8 Verbände aus Argentinien, Bermuda, Kanada, Kuba, der Dominikanischen Republik, Chile, Mexiko und den USA als Mitglieder führt, nennt die F.P.A.P. selbst, mit Kanada, Haiti, Mexiko und USA, nur noch 4 mitwirkende Beitragszahler.

     
  • Langweilig • DPV-Vizepräsident Roderig findet Boule-Berichterstattung aus nur einer Hand einseitig und langweilig und sucht nach Mitarbeitern für den gesamten Bereich Öffentlichkeitsarbeit im DPV. Eine Klausurtagung in Münster sowie eine Stellenausschreibung sollen Abhilfe schaffen.

     
  • SO 9. Dezember, Ingolstadt Antonius-Schwaige, Glüh(sch)weinturnier des PC Ingolstadt • Der Club spendierte Glühwein, Petrus sorgte für schönes Wetter und sogar etwas Sonne und Altmeister Max tat das, was er am liebsten macht, gewinnen. Immerhin 24 Teilnehmer*innen, davon allein 11(!) von den benachbarten Boulefreunden Lenting hatten sich zum 4-Runden-Super Melée-Wettkampf um die illuminierte Glühschwein-Trophäe eingeschrieben. Hinter dem Gewohnheitssieger Max belegte Sandro Platz zwei, gemeinsame Dritte, Moni und Robert.

     
  • 3. Runde CdFdC • Klare Sache • Das mit Spannung erwartete Spitzentreffen in der dritten Runde des Coupe de France des Clubs zwischen C.A.S.E. Nice und F.I.P. Frejus war eine kurze und für Nizza schmerzhafte Angelegenheit. Lediglich zwei Einzel konnte der ersatzgeschwächte EuroCup-Sieger von 2018 gewinnen. Nach drei absolvierten Doppeln war das Cote-Azur-Derby zugunsten des Emporkömmlings aus Frejus beendet. Mit 17:4 haben Henri Lacroix, Dylan Rocher, Ludo Montoround Konsorten eine ordentliche Duftmarke für den weiteren Verlauf des Coupe de France gesetzt. Die Ergebnisse

     
  • Fehlstart • Der für den 3. Dezember groß angekündigte Start der neuen DPV-Homepage lässt noch auf sich warten, stattdessen ist nun ein Kraut-und-Rüben-Provisorium am Netz. "Launch" des Originals voraussichtlich nun zum Jahreswechsel.

     
  • Quotenfrauen? Petanque Aktuell sucht den Spieler und die Spielerin des Jahres. 8 Aktive stehen bei den Herren zur Wahl. Bei den Damen ist das Podium bereits von vorne herein besetzt, nur 3 Damen werden zur Debatte gestellt.

     
  • Haute niveau Spannendes und hochklassiges Petanque von der Trophée l'Equipe. Die Aufzeichnungen der Spiele dieses Länderturniers vom Oktober des Jahres gibt es auf youtube.

     
  • Sports4future heisst eine Initiative, zu der sich Sportlerinnen, Sportler, Sportvereine und -Verbände sowie Sportfans und -förderer zusammengeschlossen haben. Hauptziel: Umsetzung der Agenda des Pariser Klimaabkommens auch im Sport, Unterstützung der Forderungen der Fridays For Future-Bewegung. Initiatoren der Bewegung sind unter anderem Anni Friesinger, Fabian Hambüchen, die TSG Hoffenheim und Werder Bremen. ptank.de stellt in einem neuen Beitrag auch gleich Vorschläge im Sinne des Klimaschutzgedankens für unseren Petanquesport zur Diskussion.

     
  • Das National de Brest gewinnen am 1. Dezember bei den Damen Caroline Bourriaud, Celine Lebosse und die Spanierin Sara Diaz Reyes. Bei den Männern setzen sich Christophe Sevilla, Steeven Chapeland und Baptise Rousseau durch.

     
  • EuroCupVideo Live Dailymotion

     
  • SA 30.11. 2. Hallenmeisterschaft beim BCR Regensburg. Favoriten setzen sich durch. Zu einem knappen Sieg in der Qualifikationsgruppe B reichte es für das Team BC Mechenhard & Friends vor der SG elf München, beide mit zwei Erfolgen und einer Niederlage. SV Wetzelsberg auf Platz drei und die SG Regental konnten je einmal gewinnen und scheiden aus. Am nächsten Wochenende treffen VSV Kemnath, Buddy Moskau, BC Ratisbonne 1 und der PC Neuburg in Gruppe C aufeinander. Quelle BCRR

     
  • EuroCup: VF A-Turnier

    Lyon FRA - Genf SUI 19:7
    Dronero ITA - Karlslunde DAN 17:14
    Esch LUX - Baldock ENG 17:14
    Monaco MON - Zeist NED 19:7

    HF-A
    Lyon FRA - Esch LUX 17:4
    Monaco MON - Dronero ITA 20:6

    Finale-A Lyon - Monaco 19:7

    VF B-Turnier


    Örebro SWE - Malsch DEU 14:17
    Brünn CZE - Breslau POL 15:16
    Waterloo BEL - Pecs HUN 18:0
    Järvenpää FIN - Upsciems LAT 19:3

    HF-B
    Malsch DEU - Waterloo BEL 12:19
    Breslau POL - Järvenpää FIN 17:14

    Finale-B Waterloo gegen Breslau 16:2

     
  • Jean-Marc Bourdoux, Coach der Boulefreunde Malsch, die beim EuroCup im Poule gegen die Meistermannschaft eines Landesverbandes mit gerade einmal 500 lizenzierten Spielern ausgeschieden sind: „In Deutschland können wir teilweise ein Turnier mit 80% der Leistung gewinnen - das funktioniert hier beim Euro-Cup einfach nicht.“. Quelle Petanque Aktuell

     
  • Aktuelle Ergebnisse vom EuroCup vermeldet der europäische Verband wie immer nur für seine "Follower " in den kommerziellen Netzwerken. Frei zugängliche und zeitnahe Informationen für eine breite Öffentlichkeit gehen der C.E.P. traditionell am A.... vorbei. 

     
  • Grande Finale PPF • 7 von 8 Teams für das Grande Finale vom 17. bis 18. Januar 2020 in Frejus stehen fest. Die jeweils bestplatzierten Damen des Classement PPF feminin wählten aus eben dieser Liste nacheinander ihre Spielpartnerinnen für das Finalturnier aus. Angelique Colombet als Ranglistenerste des diesjährigen PPF-Turnier-Zyklus entschied sich für die zweitplatzierte Audrey Bandiera und Sandrine Herlem (Platz 9) als Partnerinnen. Ein achtes Team wird der Hauptsponsor, ein Immobilien-Unternehmen, bestimmen. Alle Teams

     
  • Wieder da • Am 3. Dezember startet der Deutsche Petanque Verband seine neue Internetpräsenz. Der DPV ist bis dahin mit einerm nicht mehr gepflegten Backup seiner kürzlich zerstörten Homepage wieder am Netz. Der neue DPV-Webauftritt stammt von einer Firma des Ex-DPV-Funktionärs und -Meisters Marco Ripanti.

     
  • Jahresbeste • Boulistenaute.com hat zusammengezählt und die besten Damen der abgelaufenen Turniersaison in Frankreich ermittelt. Mit ihren sechs Siegen und drei weiteren Platzierungen unter den besten Acht bei den vergangenen nationalen Wettbewerben des Jahres, steht Cindy Peyrot unangefochten an der Spitze. Celine Lebosse und Charlotte Darodes auf den Plätzen. Die Vorjahressiegerin Florence Schopp schafft noch Rang 4. Die Rangliste

     
  • Neue Anlaufstelle für Lizenzen beim BPV. Andrea Bärthlein weist in einer Mail an alle Vereine darauf hin, dass im BPV mit Susanne Grube eine neue Beauftragte für das Lizenzwesen ihre Arbeit aufgenommen hat. Dem BPV selbst ist der Vorgang leider keine Meldung wert. Grubes Name taucht auf der BPV-Homepage lediglich unkommentiert in der Liste der BPV-Beauftragten auf. Die unter der Rubrik BPV-Geschäftsstelle geführte Andrea Bärthlein ist nicht mehr für die Bearbeitung der Lizenzen zuständig.  

     

petanque club neuburg

 

Achtung: Der Karlsplatz ist am 3. Advent-Wochende wegen des Christkindlmarktes für uns Bouler gesperrt. Wer spielen will, kann am Volksfestplatz im Ostend auflaufen.

Spiel und Training beim PC Neuburg. Samstag und Dienstag ab 14:00 Uhr auf dem Karlsplatz in der "Oberen Stadt". Gäste, Anfänger, Profis, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Sprechen Sie uns an, wir haben immer ein paar Kugeln zur Ausleihe parat und geben gerne einen "Schnellkurs".

 


Ich will Mitglied beim PCN werden!


 

Regeln am Arsch vorbei


Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3

 


Perletti Logo ohne Claim