Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /kunden/320794_86673/webseiten/joomla/templates/js_fresh/js/template.css.php on line 1
DM 3:3 • Niermann, Schumacher, Faci (NRW01) holen Titel
Neuer_Head_1_960_x_240

DM 3:3 • Niermann, Schumacher, Faci (NRW01) holen Titel

A-Turnier, Runde der letzten 64: Bayerns Hoffnung mit Luzie Beil, Paul Möslein, Christoph Probst (Bay01) verliert knapp mit 11:13 gegen BaWü12. Auch für Bay09, Effenberg, Hochwimmer, Möslein ist Endstation, 10:13 gegen NRW24. Oldies but Goodies. Glotin, Raux und Vecile (Bay07) machen beim 13:4 gegen Nord02 da weiter, wo sie im Poule aufgehört haben. Auch die Hermänners und Sigi Ress als Bay03 setzen sich nach hartem Kampf 13:12 gegen Berlin04 durch. Bei Bayern11 Kempf, Krammig und Nguyen läuft es nach der Auftakt-Pouleniederlage gegen Lonken/Ramon/Probst immer besser, 13:8 gegen Hess04. 3 BPV-Teams im 1/16-Finale.
1/16-Finale: Ende gegen NRW22, die Siegesserie von Bay07 reisst mit 6:13. Bay03 schlägt die hoch eingeschätzten Racz, Bruno, Jenal (Saar03) mit 13:9 und hat das Achtelfinale erreicht. Auch für Bay11 geht nach einem 13:8 gegen NRW10 die Reise weiter.
Achtelfinale: Für Bay03 ist die Hürde Hess11 mit 8:13 zu hoch, trotzdem ein Superturnier. Bay11 verlängert die Siegesserie gegen NRW22 mit 13:5 und steht im Viertelfinale. Wer hätte das gedacht? Vincent Probst mit NRW04 hält das BaWü-Spitzentriplett Raab, Gotha-Jecle und Abraham mit 13:10 nieder und bestreitet sein Viertelfinale gegen NRW03. Unter den letzten 8: 1x Bay, 3x NRW, 1x Hess, 1x BaWü, 1x RhPf und 1x NiSa.
Viertelfinale: BaWü03 schlägt NiSa06 13:1, Bay11 verliert mit dem knappsten aller Ergebnisse gegen RhPf03, Hess11 unterliegt NRW01 6:13 und NRW03 setzt sich gegen die 2/3-Vorjahrsmeister + Christoph Probst NRW04 klar mit 13:6 durch. Halbfinale: BaWü03 zieht mit 13:5 über RhPf ins Finale ein und NRW01 macht es beim 13:10 gegen NRW03 etwas spannender. Finale: Während Deutschland bei der Fußball-WM einem 0:1-Rückstand hinterher läuft, krönt sich das Düsseldorfer Trio Schumacher, Niermann, Faci zum Deutschen Meister 2018. Gegner BaWü03 mit Testas, Jankowski und Rudolph hält sich beim 13:11 hervorragend. Spielverlauf: 1:0, 4:0, 4:3, 7:3, 8:3, 8:4, 8:7, 11:7, 11:11, 13:11.

B-Turnier: 1/32-Finale: Bay02, Bay04, Bay05, Bay06 und Bay10 (mit Freilos) stehen im 1/16-Finale. Der Großclan aus Schnackenwerth (Bay08) scheidet gegen BaWü27 aus.
1/16-Finale: Deichner, Hahlbohm und Kreile (Bay02) setzen sich gegen NiSa10 durch und treffen im Achtelfinale auf Bay 06, Mari, Ress, Sommer, die BaWü27 eliminieren können. Bay04 mit Novina, Lohaus und Schönweiß versperren Bay10 mit Büttner, Keil und Ulherr den Weg nach oben und treffen nun auf Bay05 die BaWü05 ausschalten. Damit sind jetzt schon 2 Bayernteams im Viertelfinale.
Achtelfinale: Das Präsidententeam Bay05 kommt gegen Bay04 mit 13:4 weiter, ebenso wie Bay02, das sich standesgemäß mit 13:7 gegen Bay06 durchsetzt.
Viertelfinale: Bay02 kämpft sich durch, Halbfinale durch ein 13:12 gegen Saar05. Bay05 rasant mit 13:2 gegen BaWü31.
Halbfinale: Kein bairisches Finale. Bay02 muß NiSa03 mit 7:13 den Vortritt lassen, ebenso wie Bay05, das 9.13 gegen NRW19 verliert. Das Finale B entscheidet NRW19, Goetzke, Balie und Rathe mit 13:11 für sich.