Banner

Ein 13:7-Endspielerfolg der Equipe de France über die Equipe Loy hilft beiden Mannschaften aus dem Tabellen-Schlamassel. Mit 10 Punkten für Quintais und Consorten sowie deren 7 für das Team Loy mit Da Cunha, Debard und Philipson sind beide Teams plötzlich wieder voll im Rennen um die vier Finalplätze in Istres. Drei Wochen vor der WM 3:3 sendet die Equipe tricolore nach vier erfolglosen Etappen plötzlich wieder vitale Lebenszeichen. Mit den Teams Frankreich (27P), Montoro (27P), Madagaskar (26P), Loy (24P) und Robineau (23P) wird die letzte Etappe in Nevers in der kommenden Woche zum superspannenden Fünfkampf um die drei noch offenen Plätze. Team Sarrio ist mit seinem heutigen VF-Sieg über Team Robineau uneinholbar mit 39 Punkten vorn. Claudy Weibels Team International versemmelt mit einem 10:13 gegen Team Montoro seine letzten Chancen vollends und ist raus aus dem Rennen nach Istres.

Die VF-Paarungen für Nevers stehen übrigens schon fest: France gegen Equipe Loy, Madagascar gegen die  Equipe locale, Team Sarrio gegen Montoro und Team International gegen Team Robineau.

Tabelle und Ergebnisse: https://mastersdepetanque.fr/resultats-classement/



IMG_0335-1_kleinPCN und PCNC, die Sieger strahlen.

Freitag, 17. August, Neuburg, Karlsplatz. Eine ziemlich knappe Angelegenheit ist das Achtelfinale im BPV-Pokal zwischen dem PC Neuburg und dem  PCNC aus Nürnberg. Nach den beiden Tripletten steht es überraschend 1:1, weil Gustav mit einem sehenswerten Carreau sur place aus einem 9:12 ein 13:12 für unser Trio2 macht. Vorher gibt unser Triplette1 klar mit 5:13 ab. Unsere drei Doubletten beginnen alle stark und gehen teils hoch in Führung, aber nur Duo2 mit Karl und Wilfried hält durch und siegt überlegen mit 13:3. Unser Doublette3 ist in einer einzigen Aufnahme unkonzentriert und fängt sich eine 5er-Packung in einer ansonsten ausgeglichenen Partie, 8:13. Ganz bitter wird es für unser Duo1, 9:0, 11:2, 12:6 und 3 Kugeln auf der Hand zum Zumachen reichen nicht für den dritten Siegpunkt. Am Ende geht die Partie 12:13 perdü. Endstand 3:2 für den PCNC bei 54:51 Punkten. In dieser Achtelfinalpartie haben wir gegen gute und glückliche Nürnberger sehr gut gespielt aber auch gut Lehrgeld bezahlt. Routine und Kaltschnäuzigkeit gehören eben auch zu unserem Sport, da sind uns die Noris Cochonnets diesmal überlegen. Wir gratulieren und wünschen ihnen viel Erfolg in Lindau.


Claudy Weibel, Christian Fazzino und Bruno LeBoursicaud ließen beim 13:3 gegen die indisponierten Finalgegener Quintais, Lacroix und Hureau nichts anbrennen und siegten überlegen. Spielverlauf: 0:0 / 2:0 / 6:0 / 10:0 / 10:1 / 10:4 / 13:4. https://www.dailymotion.com/video/x6rw20a Das Turnier zählte zum Qualif' Masters de Petanque 2019. https://mastersdepetanque.fr/qualif-mdp/

Das ausgeglichene Damenendspiel gewinnen Caroline Bourriaud und Élodie Estève gegen Céline Lebossé und Camille Durand mit 13:10. https://www.dailymotion.com/video/x6rvw95


IMG_0327Neuburgs Sommerakademie für Bildende Kunst, Musik und Theater ist eine Institution in Kulturtkreisen und zieht seit 40 Jahren im August Kunstschaffende aus aller Welt in die Ottheinrichstadt. https://www.sommerakademie-neuburg.de/ Das Kulturamt der Stadt veranstaltete in Zusammenarbeit mit dem Petanque Club Neuburg, am Sonntag, 5. August, erstmals ein Bouleturnier auf dem Karlsplatz für die interessierten Kursteilnehmer und Dozenten. 40 boulebegeisterte Künstler u.a. aus Österreich, China, Usbekistan, Frankreich und dem Inland hatten trotz der Hitze gemeldet. In Anbetracht des fast zu guten Wetters, tat die Beschränkung auf 3 Runden Schweizer System in Verbindung mit Zeit- und Zähllimit, dem Turnier und den Teilnehmern gut. Die Kunst- und Kulturschaffenden nahmen das neue Event begeistert an, von der ersten Kugel an entwickelte sich eine spannungsvolle Wettkampfatmosphäre und teilweise hochklassige Matches. Bei der Internationalität der Sommerakademie verwundert die Besetzung des Siegertreppchens nicht. Ganz vorne, die jungen Dozenten Constantin und Jakob vom Mozarteum in Salzburg vor dem Musikerduo Li und Zhou aus Shanghai. Foto: Marion


IMG_0326Nach dem erstmaligen Sieg eines Mixed-Duos bei der Neuburger Stadtmeisterschaft im Vorjahr, ist auch dieses Jahr wieder ein gemischtes Doppel ganz vorne. Der Bayerische Meister 2018 im Doublette, Michael Gerstmayr aus Dornstadt, holt sich mit Partnerin Christine Mach Titel und Preisgeld. Im Finale lassen beide den PCN-Heroen Gustav und Reinhold keine Chance und siegen überlegen. Das Spiel um Platz 3 ist ebenfalls eine Auseinandersetzung Dornstadt gegen PCN, diesmal mit dem besseren Ende für die Donaustädter. Dieter und David (PCN) gewinnen gegen  Jan und Michael. Im Spiel um Platz 5 siegen Erika und Walter (PCI) gegen Marianne und Burschi (BF Lenting). Platz 7 geht an Marion und Karl (PCN) gegen Daniela und Driss (Landsberg).

Besonderheit des Spielsystems in Neuburg: Jeder Platz wird ausgespielt. Nach einer Round Robin in den einzelnen Gruppen, spielen nur die 8 Gruppensieger im KO-Modus die Plätze 1 bis 8 aus. Für die Gruppenzweiten geht es nur noch um 9 - 16, usw.


Einzelwettbewerb, 1. Wettkampftag und Lospech: Die deutschen Damen werfen sich in der 1.Runde gegenseitig aus dem Turnier. Kerstin Lisner verliert gegen Luzie Beil und Eileen Jenal zieht gegen Muriel Hess den Kürzeren. Im 1/32stel-Finale siegt Luzie Beil gegen Guylene Duhant aus Albertville und Muriel Hess gewinnt gegen Oceane Bell-Lloch aus Labruguier. Im 1/16tel-Finale kommt Luzie Beil gegen Cinthia Arrabal (Katalonien) weiter. Muriel Hess hat gegen Manon Delpage (Saint Jean) das Nachsehen, aber auch eine Charlotte Darodes scheidet beispielsweise aus. Achtelfinale: Fini für Luzie Beil, 8:13 gegen Celine Lebosse. Sie ist aber in guter Gesellschaft, denn auch Angelique Colombet und Anna Maillard sagen Servus. Im Viertelfinal-Kracher verliert Virebayre (hat Anna Maillard rausgeschmissen) gegen Beji. HF am Sonntag, 29. Juli, Mouna Beji gibt zu 8 ab gegen Emma Picard. Céline Lebosse verliert nach hartem Kampf gegen Maryse Bergeron (Kanada) mit 12:13. Finale: Emma Picard gewinnt gegen Maryse Bergeron mit 13:6 Die Resultate.

Doppelwettbewerb, 1. Wettkampftag, Freitag, 27. 7. 2018
Lisner / Hess aus Poule18 direkt in die erste Runde, verlieren gegen Allison Rodriguez / Angelique Colombet!.
Jenal / Lazaridis aus Poule 26, über Barrage in der ersten Runde Sieg über Team Marie Jose Archard.
Beil / Gabe aus Poule 36 direkt in die erste Runde, gewinnen gegen Marilyn Hamel / Stephanie Morticcioli.
Im 1/16tel-Finale verlieren Jenal / Lazaridis gegen Peyrot / Sarda. Dafür schlagen Beil / Gabe ganz überraschend das französische Paradedoppel Rodriguez / Colombet.
Im Achtelfinale wird es wieder sehr prominent, Luzia Beil / Verena Gabe treffen auf die Lokalmatadorinnen Marie-Christine Virebayre / Anais Lapoutge verlieren aber leider 7:13

Das Endspiel gewinnen Marie Christine Virebayre und Anais Lapoutge (HF 13:6 gegen Tronche) mit 13:7 gegen Emma Picard / Daisy Frigara (HF 13:3 gegen Bauduin)  Aktuelle Ergebnisse hier

Triplettwettbewerb, Samstag, 28.7.
Gabe/Lazaridis/Hess in Poule 24 gegen Dallard/Ricou/Richard (k.A.), Camps/Leroy/Bru (Montpellier) und Lardat/Ferro/Armando (k.A). Müssen in die Barrage. Aufstieg und 1/32stel-F. Sieg gegen Team Canclaude. Im 1/16tel-F. Sieg gegen Team Sea Phanh/Delpage/Vidal. Im Achtelfinale klarer 13:7-Sieg gegen Lerat/Fernandez/Martinez (Spanien). Im Viertelfinale ist gegen Schopp/Bandiera/Peyrot beim 2:13 Endstation wie zwei Runden zuvor für Beil/Jenal/Lisner. Trotzdem, ganz starke Leistung des DPV-Damenteams
Beil/Jenal/Lisner in Poule 32 gegen Fourrier/Ferrasse/Bedos (Lauran), Baptiste/Catalano/Stimbach (k.A.) und Cegarra/Metairon/Riffard. Müssen in die Barrage. Aufstieg und 1/32stel-F. Sieg gegen Team Chabrolle. 1/16tel-F. Gegen das absolute Top-Trio Schopp/Bandiera/Peyrot kommt das Aus. Im HF schlägt Team Schopp das Team Martinez (Spanien) 13:2 und Team Durand verliert gegen das Außenseiterteam Mattei das in der Runde davor überraschend Team Virebayre ausschaltet mit 8:13. Finale: 13:1-Sieg in 25 Minuten und 4 Aufnahmen für DPV-Schreck Schopp/Bandiera/Peyrot gegen das chancenlose Team Mattei. Spielverlauf: 0:0 / 0:6 / 1:6 / 1:11 / 1:13.  Aktuelle Ergebnisse.

5. Etappe in Clermont-Ferrand, Donnerstag, 26. Juli. Der Kampf um das Final Four spitzt sich zu und die hochfavorisierte Equipe de France muß um die Teilnahme zittern. Zum zweiten Mal in Folge bleibt das Team der Superstars Quintais/Rocher/Suchaud ohne Punkte und rutscht mit nun 17 Punkten zusammen mit Team Wild Card auf den vorletzten Platz ab. Weibels Team International (16 Pkt.) übernimmt trotz zweier Punkte aus der Barrage in Clermont die rote Laterne, hat aber noch alle Chancen auf die Endrunde in Istres. Halbfinals: Die Equipe Sarrio gibt Madagaskar mit 13:1 klar das Nachsehen und Puccinelli/Montoro/Durk sind weiter im Aufwind, 13:10 gegen Loys Wild Card Team. Nach dem Sieg in Illkirch-Graffenstaden ist die Equipe Montoro auf den Geschmack gekommen. Sieg auch in Clermont-Ferrand gegen Sarrio/Fazzino/Hureau mit 13:8. Hier die Ergebnisse des Spieltages. Spitzenreiter bleibt die Equipe Sarrio/Fazzino/Hureau, Team Montoro macht einen gewaltigen Satz auf Rang 3. https://mastersdepetanque.fr/resultats-classement/


6dd10e83b8235c44709f2e5004919593bcd56c36In der Touristenhochburg Palavas les Flots in der Lagunenlandschaft vor Montpellier startet am Donnerstag, 26. Juli 2018 das „International Petanque Palavas les Flots“. Traditioneller Treffpunkt ausschließlich weiblicher Spitzenkräfte im Petanquesport..

Das viertägige Turnier umfasst 3 Wettbewerbe:
2. National Einzel Damen (PPF Tour) 26. Juli 2018, für 160 Teilnehmerinnen
13. National Doublette Damen (PPF Tour) 27. Juli 2018, für 160 Teams
6. International Triplette Damen (PPF Tour) 28. Juli 2018, für 128 Teams.

Um die Veranstaltung für die Teilnehmerinnen noch attraktiver zu machen, gibt es erstmals in allen drei Disziplinen Punkte für die in Frankreich sehr populäre PPF-Wertung. Das Konzept geht auf, die Creme de la creme des französischen Petanque-Damen-Sports hat sich angesagt und gibt sich die Ehre. U.a. mit Angélique Colombet, Anna Maillard, Charlotte Darodes, Sandrine Herlem, Daisy Frigara, Caroline Bourriaud, Emilie Vigneres, Emma Picard, Alison Rodriguez oder Céline Lebossé. Talente und Meisterinnen wie Cécina Lerat, Mouna Beji Mouna, Audrey Bandiera, Cindy Peyrot, Angélique Zandrini, Laurence Morotti, Jessica Tronche sind dabei, nicht zu vergessen die Lokalmatadorin Marie Christine Virebayre und viele, viele mehr. Boulistenautes WebTV und Youtube berichten live.

Neben der französischen Elite präsentieren sich Equipen aus Belgien, Kanada, Dänemark, Spanien, Niederlande, Monaco, Polen, Tschechien, der Schweiz, Bulgarien ... und sogar aus Japan! Deutschlands Verband ist dabei, mit Luzie Beil, Eileen Jenal, Kerstin Lisner, Muriel Hess, Verena Gabe und Anna Lazaridis. Nach der Finalteilnahme im letzten Jahr, darf man durchaus hoffnungsfroh ins diesjährige Turnier gehen. Der DPV berichtet.

Webcams gestatten einen Blick auf Strand und Wasserfront der "meerumschlungenen" Gemeinde und vermitteln Ferienstimmung. Dem französischen Zeichner und Karikaturisten Albert Dubout ist ein Museum vor Ort gewidmet.


Championnat de France mixte, 21./22. Juli in St. Pierre les Elbeuf.

Finale: Nach Honoratiorenauftritt und Absingen der Marseillaise legen Marie Angele Germain und Stephane Dath los wie die Feuerwehr. 8:0 nach 4 Aufnahmen. Mouna Beji und Tyson Molinas, das harte HF und VF noch in den Knochen, machen zwar noch 3 Punkte, sind aber gegen das furiose Spiel der Korsen hilf- und chancenlos. Am Ende steht ein überlegener und nicht erwarteter 13:3-Sieg des Außenseiter-Duos. Sieggaranten: Die phantastischen Schüsse von Stephane Dath und das konzentrierte Spiel von Marie Angele Germain. Bemerkenswert: 2 x Fannysiege im Achtel- und Viertelfinale für das Meisterduo. Der Spielverlauf im Finale: 0:0 / 0:3 / 0:4 / 0:7 / 0:8 / 1:8 / 2:8 / 2:9 / 3:9 / 3:13. Das sehenswerte Video gibt es hier: http://www.boulistenaute.com/modules/videos/video-championnat-france-doublette-mixte-2018-finale-4-1478

Halbfinale: Im vorgezogenen vermeintlichen „Endspiel“ kämpfen Beji / Molinas gegen Colombet / Suchaud und ziehen nach zähem Kampf durch ein knappes 13:11 ins Finale ein. Endspielgegner sind Marie Angele Germain und Stephane Dath, Korsika, die sich 13:5 gegen Hotang / Dufaure durchsetzen.

Viertelfinale: Beji / Molinas werfen mit einen knappen 13:12 Sieg Magali Vierne und Kevin Malbec aus dem Wettbewerb.

Favoritensterben in der Runde der letzten 32: Vorjahresmeister Dylan Rocher und Christine Saunier verlieren gegen Angelique Colombet und Philippe Suchaud. Auch Florence Schopp und Simon Cortes sind raus, ebenso wie Stephane Robineau und Cecina Lerat. Weiter im Geschäft: u.a. Mouna Beji und Tyson Molinas sowie Magali Vierne und Kevin Malbec.
Live-Ergebnisse hier: http://www.championnats-ffpjp.com/RsltCDF/2018/DMS/Page_Rslt_FFPJP_CDF_DMS_2018.html


Deutsche Meisterschaft mixed in Dillingen/Diefflen, 21./22. Juli 2018.

Anna Maria Bonhoff und Toufik Faci NRW01 gewinnen die DM mixed gegen Sarah Schwander und Johannes Hirte, BaWü09 mit 13:9. Platz drei teilen sich Sylvia Rugar / Jörg Born Hess03 und Ann-Kathrin Weißbäcker / Leon Gotha-Jecle.
Das B-Turnier entscheiden Sabrina Stepp und Daniel Reichert, BaWü15 mit 13:3 für sich. Finalgegner Simone Seitz und Florian Panitz Hess02.

Von den 12 gestarteten weißblauen Teams überstehen 8 die Poulerunde und steigen ins A-Turnier auf. Damit ist der weißblaue Verband mit einer 66,66%igen Erfolgsquote Klassenbester nach den Poules. Fünf Equipen schaffen es noch ins 1/16tel-Finale, dann ist für alle Schluß, ausgenommen Bay12. Luzie Beil / Robin Stentenbach, steigen noch ins Viertelfinale auf, müssen sich aber den späteren Vizemeister 5:13 beugen. Im B-Turnier ist Bay06 mit Andrea Schneider und Dang Nguyen im Achtelfinae bestes bairisches Team.

Promis frühzeitig aus: Pascal Keller und Carsta Glaser, Vizemeister 2017, wird schon die Barrage zum Verhängnis, 6:13 gegen NRW23. Ebenfalls im Poule gescheitert: Bomsdorf / Milautzki, Zimmermann / Elitoc, Mitschker / Schön, McPeak-F. / Wahl (Halbfinalisten 2017) und andere. Für Gabe / Orth, Probst / Probst, Vorjahresmeister Klöpfer / Beck, Garner / Hübchen, Deubel / Müller kommt das unerwartet frühe Aus in der ersten KO-Runde. Im 1/16-Finale erwischt es: Jenal / Backens, Streise / Streise, Reimers / Lonken und Strokosch / Krause. http://www.deutsche-petanque-meisterschaften.de/index.php

Stempel small hellblau

 

  • Schnupperkurs für Petanque-Einsteiger in Zusammenarbeit mit der VHS Neuburg am Dienstag, 28. Mai 2019. Ort: Karlsplatz, Neuburg an der Donau, Beginn: 18:00 Uhr.

     
  • Mozart-Kugelei-2019 bei den BF Lenting, Mozartstr./Am Kalkbrenner in Lenting, FR 21. Juni 2019, 14:30 Uhr, 5,00 € p.P., 3 Rd. SuMe + Finale A u. B, Preisgeld!, Traditionell gute Verpflegung!

     
  • Der DPV lässt sich im Zeitalter der digitalen Kommunikation von der Werbeagentur 42medien an die Hand nehmen und durch aktuelle und kommende Wege und Möglichkeiten der globalen Digitalisierung führen (O-Ton 42medien). Anlaß ist laut DPV-Pressewart Christoph Roderig der Wunsch des Deutschen Petanque Verbandes, seinen „Internetauftritt moderner und flexibler zu gestalten und aktuelle Schwachstellen in Sachen Sicherheit zu beheben“. Co-Geschäftsführer der handreichenden Weinheimer Werbeagentur ist mit Marco Ripanti, ein ehemaliger Deutscher Petanquemeister.

     
  • SA/SO 18./19. Mai, Kochel • Das Gebirgsturnier 2:2 gewinnen Vu Duc / Boonwat Kittipong Augsburger BC. Im 3:3-Turnier siegen Helga Pektor / Raju Rohde / Christian Tanneur alle München. Das PCI-Trio Jutta Thaller / Erika Rottmüller / Gaston Müller schafft einen 3. Rang im B-Turnier. Ergebnisse gibts bei BouPa.

     
  • Alles auf einen Blick. Tausende Namen von französischen SpierInnen vermitteln die Startlisten mit den qualifizierten TeilnehmerInnen an den verschiedenen französischen Meisterschaften im Pétanque und im Jeu Provençal. Auch wenn sie noch nicht komplett sind. Das erste Championnat des Jahres in La France sind die Tripletten bei den Männern am 22. und 23. Juni in Fréjus.

     
  • Der 1. SK Kärdla Petanque aus Tallinn holt sich den estnischen Cup für Clubs vor Saku PK und SHK 1. Damit steht auch der letzte Gegner der BF Malsch in der EuroCup-Qualifikationsrunde fest. Hier ein Bericht ;-)

     
  • Strenger asiatischer Verband ABSC. Schon wieder hat es einen Mitgliedsverband erwischt. Nach Indien, das unmittelbar nach der im eigenen Land ausgetragenen Asienmeisterschaft 1:1/2:2 aus dem Verband flog, wurde vor kurzem Malaysia suspendiert. Gründe und Einzelheiten publiziert der ABSC traditionell nicht. (Achtung: Phishingversuch beim Besuch der Asienwebsite.)

     
  • 1/32-Cadrage BPV-Pokals 2019
    Die Begegnungen der Gruppe Nord sind komplett
    OBG Lauf - 1860 Fürth blanc 11:20
    SpVgg Ansbach - PCNC 2 22:9
    Röthenbach 1899 - 1860 Fürth rouge 12:19
    1860 Fürth bleues - BC Ansbach 22:9
    Zirndorf - Burgthann 3 9:22
    Damit im Nord-Viertelfinale: 3 x Fürth, 3 x Burgthann, 1 x Ansbach und 1 x PCNC. Vive la diversité

     
  • Nach zwei Spieltagen der Kreisligen A und B Südbayern 2019 stehen die Teilnehmer der Aufstiegsrunden für die BZL Süd fest. KLA-Sieger Helios Augsburg trifft auf den KLB-Zweiten BC Jahn München 2 und der KLB-Tabellenerste Germering 2 hat es mit dem KLA-Zweiten Augsburger BC 2 zu tun. HF und Finale am Am 28. September in Kaufbeuren.

     
  • Erfolgreicher 2. Ligaspieltag für die BF Lenting in der BZL Südbayern. Siege gegen Füssen, Landsberg 3 und MKWU 6 verhelfen zu Platz 3 in der Tabelle und bedeuten wohl Klassenerhalt.

     
  • Hier findest Du Deinen Meister! aktuell mit der WM von Almerimar

    Weltkrone pictoEuropakrone pictoDeutsche Krone picto Bayernkrone picto

     
  • Interview mit Carsta Glaser nach Abschluß der 5-fach-WM in Spanien. Einziger Aufreger im Gespräch mit Christoph Roderig, die aufdringliche Kameraführung bei den Direktübertragungen auf der zentralen WM-Spielbahn im Zelt von Almerimar.

     
  • 10 Damen und 29 Herren im passenden Alter sind vom Referenten für Sport im BPV, Matthias Ress, zu einer Sichtungsveranstaltung nach Oettingen geladen. Nichts Geringeres als der Aufbau eines Landeskaders Ü55 steht auf der Agenda des Treffen am 26. Mai 2019 im malerischen Freibad in Oettingen. Die Liste der Geladenen ist eher überraschungsfrei, nennt aber immerhin 6 Ehepaare.

     
  • Der BPV listet neuerdings mit den Bayernliga-Ergebnissen auch den MVP, most valuable player auf gut Deutsch. Ungeschlagen mit 5:0 Siegen in Front Vincent Behrens. Wäre schön, wenn die Vereinszugehörigkeit mit aufgeführt würde.

     
  • Bericht und die Ergebnisse Bayerische Meisterschaft 2:2 und Qualifikationsturnier DM 2:2

     
  • Diverse Zahlen zur WM in Almerimar .

    Weiterlesen ...  
  • Lara Koch, Sascha Koch, Tobias Müller gewinnen das 1. DPV-Masters des Jahres, den Schloßpokal in Edingen-Nackarhausen im Finale gegen Andreas Ludwig, Dirk Hoppe und Jannik Schaake. Bericht auf der DPV-Homepage.

     
  • Wussten Sie, daß eine Tireuse nicht die weibliche Entsprechung zum Tireur, dem Schießer beim Petanque ist? Vielmehr bezeichnet dieser französische Ausdruck eine Flaschenabfüllmaschine oder Bierzapfanlage.

     
  • 1. Turnier 70+ beim 1. Boule-Club Germering, Bouleplatz an der Stadthalle Germering am SO 19. Mai 2019, 3:3 formée, 4 Runden Schweizer System, 5,00 € p.P., Kaffee und Kuchen sind frei. Spenden werden angenommen.

     

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg während der Sommerzeit ab 31. März:

Jeweils am Dienstag und Freitag ab 17 Uhr auf unserem Bouleplatz am Karlsplatz. Gäste, auch Anfänger, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Wir haben immer ein paar Kugeln zur Ausleihe parat und geben gerne einen "Schnellkurs". Sprechen Sie uns einfach an.


Regeln am Arsch vorbei

Termine in Neuburg und um Neuburg herum!


Ich will Mitglied beim PCN werden!


Der PCN arbeitet zusammen mit:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


vhs anzeige fur pcn


Perletti Logo ohne Claim