Banner

17 Volontäre der Toyota Technology Asc. haben in gemeinsamer Anstrengung diesen Basketballroboter anlässlich des 70. Jahrestages des gleichnamigen Konzerns auf die wackeligen Beine gestellt. Der Gute labert nicht, ist genügsam und weist mit einer Trefferquote von 100% jede menschliche Konkurrenz in die Schranken. Bei Renault hätten sie ihm wahrscheinlich Tir de précision beigebracht.

https://www.youtube.com/watch?v=ZFzEd7zKJX4


Unseren hanebüchenen Beitrag über die revolutionären Boulekugeln als Aprilscherz zu erkennen, ist der Mehrzahl unserer LeserInnen bestimmt leicht gefallen. Wir wollen trotzdem noch kurz aufklären. Claude Azema strebt die limitierte Spielzeit in den Boulesportarten an, das ist aber auch schon alles, was in unserem Beitrag der Wahrheit entspricht. Nachzulesen unter http://fipjp.org/index.php/fr/actus/item/127-les-boules-se-plient-en-4-pour-etre-olympique

Alles andere ist reine Erfindung. Bei beiden Fotos haben wir ordentlich gephotoshopelt. Basis für das Titelbild war eine Abbildung von https://odizfrogs.nl/ in die wir überarbeitete Fotos der von Goodyear entwickelten kugeligen Konzeptreifen Eagle 360 Urban einkopiert haben. https://www.presseportal.de/pm/56237/3578182 Claude Azems Foto stammt aus der 2024 Olympiakampagne der FIPJP und CMBS, die blaue Kugel haben wir ihm in die Hand gedrückt. Er möge uns verzeihen. Der komplette restliche Text, die darin beschriebenen Eigenschaften, Vorgänge, Namen, Aussagen und Orte sind von vorn bis hinten erfunden. Ob in Zukunft Kugeln klüger sein werden als die Spieler? Wer weiß, in gewissen Fällen scheinen sie jetzt schon einen intellektuellen Vorsprung zu besitzen.


Titelseite_Passion_PetanqueEine gute Idee hatte Claude Azema, Präsident des Weltverbandes FIPJP als er anno 1996, in seiner Eigenschaft als Generalsekretär des französischen Verbandes FFPJP die Veröffentlichung eines Comicalbums über die Geschichte unseres Petanquespiels initiierte und dabei als "Scénariste" verantwortlich zeichnete.

Mit dem Illustrator und Comiczeichner Marcel Uderzo war ein Könner seines Fachs und ein weltbekannten Name im Wurfkreis, auch wenn der gelernte Geigenbauer Marcel nicht die Popularität seines verstorbenen, durch die Asterixalben bekannten Bruders Albert besitzt, mit dem er jedoch bis 1979 zusammen gearbeitet hat. https://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Uderzo

Nachtrag: Albert Uderzo möge uns verzeihen, daß wir ihn frühzeitig haben sterben lassen, er lebt nach wie vor.

Ein Geniestreich die Einbettung des Namens Henri Salvador, einer der Ikonen französischer Kultur, der als Erzähler durch diese illustrierte Weltgeschichte des Kugelspiels führt. Der im Jahr 2008 verstorbene Salvador war nicht nur ein begnadetes künstlerische Multitalent, sondern auch begeisterter und anerkannter Petanqueur. https://de.wikipedia.org/wiki/Henri_Salvador.

Das Album mit dem Titel Passion... Pétanque Histoire de la Pétanque et du Jeu Provençal vom Verlag Editions Archives findet der Boule- und Comicjünger bei einschlägigen Internethändlern unter der ISBN-Nummer 2-911206-01-0. https://www.bedetheque.com/serie-28383-BD-Passion-petanque.html


serveimage-4Foto: Esther Nazareth, Zoo Rio, Divulgacao

Einer nagelbeschlagenen Holzkugel aus den Anfängen des Petanquespiels nicht unähnlich, das Tolypeutes tricinctus im zusammengerollten Zustand. Es ist zwar gut gepanzert aber trotzdem eine gefährdete Art, das Tatu-bola, so sein brasilianischer Name. In den Savannen Südamerikas beheimatet, stand das Dreibindengürteltier ob seiner schönen Kugelform, Pate für das Maskottchen der Fußball-WM 2014 in Brasilien. http://www.brasilienportal.ch/news/brasilien-news/71595-park-soll-kugel-guerteltier-vor-aussterben-schuetzen/ Wie schnell das einrollen geht, zeigt dieses Youtube-Video, aber auch wie leicht man das Tatu-bola dann einfach fangen und wegtragen kann.

https://www.youtube.com/watch?v=-x71UlnYVEU 

Wer sich über das Dreibindengürteltier kundig machen will, klickt hier und hier.


serveimageDie hier abgebildete 12 F Briefmarke zeigt einen elegant gekleideten Herren bei der dynamischen Boulespielvariante Jeu provencal. Die französische Post brachte diese „Timbre poste“ 1958 zusammen mit 3 weiteren Marken in Umlauf, die traditionelle französische Sportvergnügungen wie Fischerstechen, Bogenschießen und Lutte bretonne(Ringen) zum Thema hatten. Quelle: https://www.wikitimbres.fr/timbres/2507/jeux-de-boules

Die Auflage der Marke betrug damals 2.350.000 Exemplare, sie erschien erstmals am 28.04.1958 und wurde bis 18.10.1958 verkauft. Unter Philatelisten wird sie heute mit mageren 30 Cent gehandelt.

Entwerfer der Briefmarkenserie war Raoul Serres, geboren 1881 in Cazères-sur-Garonne, gestorben 1971. Serres machte sich einen Namen als Zeichner, Radierer, Graveur und Illustrator. Er war Professor an der École Estienne in Paris und wurde 1906 mit dem renommierten Prix de Rome geehrt. https://fr.wikipedia.org/wiki/Raoul_Serres

Serres lernte sein Handwerk als Schüler bei echten Größen wie J. Jacquet, Debouchet und Bonnat. Als Mitglied der Gruppe Französische Künstler von 1906 stellt er in deren Salons aus. Seine Leidenschaft galt der Illustration. Viele Ausgaben bibliophiler Kurzgeschichten und Bücher, gern erotischer Natur von Balzac, Baudelaire, Brantome, Corneille, Diderot, Farrère, Flaubert, Gautier, Marivaux, Maupassant, Mauriac, Rabelais, Racine, Regnier, Restif de La Bretonne, Voltaire, etc. zeugen von seinen künstlerischen Fähigkeiten. https://livresraresetanciens.com/index.php?title=SERRES%2C_Raoul

In seinen 1936 enstandenen Illustrationen der Werke des Marquis de Sade nimmt Serres quasi kein Blatt vor den Pinsel und erzeugt mit deren, für die damalige Zeit, pornographischen Charakter einen gesellschaftlichen Skandal. Wenn er arg ausschweifende wurde, bediente sich Serres des Pseudonyms „Schem“

Bibliophile Ausgaben der Bücher mit Serres' erotischen Illustrationen werden im Gegensatz zu den Briefmarken heute noch hoch gehandelt. https://www.iberlibro.com/PORTE-L%C2%92%C3%82NE-Lithographies-originales-STEVENARD-Louis/22382945577/bd


Meer_boule_Foto: Petanque Club Neuburg


265px-Tielle_setoise_hautDie Teilnehmer beim großen internationalen Petanqueturnier am Wochendende in Séte haben die Möglichkeit, sich an einer einzigartigen lokalen Spezialität zu ergötzen.

Die Tielle sétoise, eine Teigpastete gefüllt mit Tintenfisch haben italienische Einwanderer aus Neapel in den Herault gebracht. In Sète bekommt man das für die Stadt typische Backwerk in vielen einschlägigen Gaststätten zum mitnehmen. Die Zubereitung ist denkbar einfach, der Geschmack unnachahmlich. https://www.tourisme-sete.com/gastronomie-sete-tielle.html

Nicht jeder kann nach Séte, wer die Pastete deshalb nachmachen will, findet das Rezept hier: http://www.destination-languedoc.de/articles/die-unnachahmliche-tielle-setoise-745-4.html


Ein halbes Semester hatten die Studenten des Projektseminars „Praktische Entwicklungsmethodik“ an der TU Darmstadt Zeit, um im Rahmen ihres Projekts EMKrossboule einen elektromechanischen Boulespieler so schnell und so kostengünstig wie möglich zu entwickeln. http://www.emk.tu-darmstadt.de/mems/lehre/praktische-entwicklungsmethodik/ Drei Gruppen stellten sich zum Abschluß mit ihren E-Boulern einem Vergleichswettkampf. Kugelwumme, ein 2,5 kg-Schmalhans machte das Rennen vor Kawentsmann und Knutschkugel und erledigte die Aufgabe, eine 51-Gramm-Kugel mindestens 4 Meter weit möglichst nah an die Sau zu legen, am besten, wenngleich ein Carreau nicht gelang. https://www.youtube.com/watch?v=SB-lTOwBMX8


Boulant_de_Norwich_Foto_Gyyr_wikimedia_commonsKönnte man fast meinen, bei dem perfekt gerundeten Kropf des Boulant de Norwich, wie das Tier auf französisch heißt, einer seltsamen Zuchtform unserer gewöhnlichen Haustaube, die auch unter dem Namen Norwich Cropper bekannt ist.

Foto: Gyyr, wikimedia commons.


Das Endspiel beim Grand Finale der Turnierserie Passion Petanque Française 2018 in Fejus ließ die Fachwelt schwärmen und stürzte viele Amateurbouler in tiefe Verzweiflung. Der Sportsender L’Equipe hat diesen Jahrhunderfight, den die Website www.boulistenaute.com als eines der schönsten Spiel aller Zeiten bezeichnete, aufgezeichnet. Auf Youtube stellen die Thai-Platform Petanque Sang Channel und AMAZING VDOS PETANQUE der weltweiten Boulegemeinde nun zumindest Kopien der Originalaufzeichnung zur Verfügung. Wer sich das Spiel entgehen läßt ist selber schuld. Die heldenhaften Protagonisten: Quintais, Suchaud, Usai und Lacroix, Robineau, Rocher.

Zwei Möglichkeiten: Ohne Originalton in guter Bildqualität, aber mit nervtötender Musik zum wegschalten https://www.youtube.com/watch?v=zdxbH6X9xGA. Mit schrägem franz.-thai-Kommentarmix aber mäßiger Bildqualität https://www.youtube.com/watch?v=VFT1aDMUgoQ

Vielleicht bringt ja L’Equipe bald das Originalvideo ins Netz, nachdem es in deren Fernsehkanal am vergangenen Wochenende schon 2x gelaufen ist.

Nachtrag: Hier ist die Originalaufzeichnung von L'Equipe auf Youtube: https://www.youtube.com/watch?v=J1kToDT_ZgU


Stempel small

Hier findest Du Deinen Meister!

Weltkrone pictoEuropakrone pictoDeutsche Krone picto Bayernkrone picto


 

Unser Gästebuch ist bis auf weiteres deaktiviert, aber über unsere Emailadresse bleiben wir jederzeit ansprechbar und freuen uns über Lob oder Kritik. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Der DPV gibt mit einer neuen Regelauslegung zu den Artikeln 13, 25 und 27 Hilfestellung zu Situationen in denen Spielkugeln auf ein benachbartes Spielfeld geraten.


Der DPV bittet in einer Mail seine Landesverbände und Vereine sich für die Ausrichtung nationaler Petanque-Meisterschaften im Jahr 2020 zu bewerben. Wie schon für 2019 ist auch der Länderpokal 2020 nicht für das Frühjahr sondern im November in einer einheimischen Halle geplant.


Die Burgthanner Hallenturniere 2019 finden jeweils Samstag, 19. Januar, 9. Februar und 23. März statt. Beginn jeweils 12 Uhr. Triplette formée, 4 Runden lizenzfrei, frei gelost, Pro Spieler 9.- €.


Regeln am Arsch vorbei


img1Die FIPJP veröffentlich ihren provisorischen Veranstaltungs-Kalender für das Jahr 2019


 Jugend boult, Frunk's Boule-Bill tut in Abenteuer 15 was für den Petanque-Nachwuchs ptank.de



 


petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg:

Jeweils am Samstag ab 14 Uhr auf dem Karlsplatz. Gäste sind immer herzlich willkommen!


Achtung: Wegen des Christkindlmarkts am Samstag, 8. und 15. Dezember 2018 keine Spielmöglichkeit auf dem Karlsplatz. Wir weichen auf das Gelände hinter dem Landratsamt aus, zwischen Containern und "Stabsgebäude" kann gespielt werden.


Der PCN wird unterstützt von:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


vhs anzeige fur pcn


Perletti Logo ohne Claim