Banner

Die Fête de la Pétanque 2020 vom DPV gegen viel Widerstand veranstaltet, hat im Vorstand des BPV großes Durcheinander verursacht. Im Streit um die Teilnahme musste sich BPV-Präsident Raimund Schmitt, frisch im Amt, von Vorstandskollegen überstimmen lassen. Er trat umgehend zurück, wegen der in seinen Augen falschen Entscheidung und der damit verbundenen zweckfremden Geldverwendung. Auch Schiedsrichterobmann Kurt Lößl tat es ihm gleich, ebenso wie kurz darauf auch Sportreferent Markus Probst. Dass Finanzvorstand Giorgio Pomillo nach einjähriger Tätigkeit aus familiären Gründen aufhören muss, macht die Situation nicht angenehmer.

 Eine von aussen erkennbare Aufarbeitung der Vorgänge fand nicht statt. Die verbliebenen Vorstandsmitglieder haben sich umgehend auf Breitensportreferent Gottfried Schaaf als stellvertretenden Schmitt-Nachfolger geeinigt und sind zur Tagesordnung übergegangen. Personal für fünf Arbeitsbereiche soll nun bestimmt werden, zur virtuellen OMV am 28. März ruckelt rechtzeitig das Personalkarussell wieder an.

Erfreulich, für den Posten des Finanzvorstands hat sich mit Andrej Jost bereits ein geeigneter Kandidat gemeldet. „Josti“, Mitglied beim BCI Röthenbach, ist als respektierter BPV-Schiedsrichterobman den bayerischen Boulern in guter Erinnerung und im Verband gut vernetzt. Als kaufmännischer Leiter und Gesellschafter einer Maschinenbaufirma bringt er den nötigen Sachverstand und die Qualifikation für unser Kassenwesen mit. Mit Cornelia Rall von Goggolori Weilheim hat eine zweite Kandidat*In Interesse bekundet. Als Kirchengemeinderatsmitglied verfügt sie sicherlich über Erfahrung im Verbands-/Vereinswesen.

Darf man den Gerüchten glauben, bewirbt sich Kurt Lößl, bis zu seinem Ausscheiden als guter Referent beleumundet, erneut für das Amt des Schiedsrichterobmannes. Mit seinem sachorientiertem und ausgleichenden Temperament sicher eine gute Wahl.

Gottfried Schaaf, seit einem halben Jahr kommissarisch im Amt, meldet nach einem BPV-Bericht nun auch offiziell dauerhaftes Interesse an. Er weiß vermutlich was er sich „antut“ und dass eher ein moderierender Charakter als ein „starker Mann“ nötig sein wird. Als Bausachverständigem dürfte ihm an konstruktiver Arbeit und an einer „guten Statik“ im Verband aber gelegen sein.

Schaafs Nachfolger auf dem Posten des Breitensportreferenten möchte laut BPV der kommisarische Boule-Abteilungsleiter im SV Germering, Michael Gallenberger, werden. Der SVG ist neu im Verband und neben dem 1. BC Germering nun eine zweite Boule-Adresse am Ort.

Eine/n SportreferentIn zu finden scheint hingegen ein Problem zu sein. Nach Matthias Ress’ wehleidigem, mit unbelegten Vorwürfen garnierten Abgang nach zwei Jahren, schmiss Nachfolger Markus Probst schon nach einem halben Jahr hin. Sportsgeist und Durchhaltevermögen sollten Bewerber*Innen eigentlich mitbringen, passabel Boule zu spielen dürfte als Qualifikation nicht ausreichen. Nachhaltige Sportpolitik im  Verband ist mit Kurzarbeiter*Innen und Halbjahresjobber*Innen schwer vorstellbar.

Nächstbesten Interessent*Innen Aufgaben nachzuwerfen, weil sich sonst niemand findet? Keine gute Idee! Ohne Diskussion Posten zu verhökern oder im Nebenzimmer auszuschnapsen, auch nicht. Transparente Verbandsarbeit ist mit "Grauen Eminenzen" und "heimlichen Drahtzieher*Innen", die Kritiker*Innen als NestbeschmutzerInnen und Kritik als Lügen abtun, schwerlich machbar. Ebenso wenig mit Gewohnheitsfunktionär*Innen die hinter dem Schutzschild „Ehrenamt“ jeder Qualitätsdiskussion aus dem Weg gehen. Auch wer glaubt, mehreren Ehrenämtern gewachsen zu sein, macht zwangsläufig irgendwann nur halbe Sachen.

Schwierige Entscheidungen. Dass eine Online-Veranstaltung mit ihren enorm einschränkenden Besonderheiten die geeignete Umgebung darstellt, wird von zahlreichen Stimmen im BPV angezweifelt. Diskussionen in virtueller Umgebung können aus mehr als nur technischen Gründen ziemlich unbefriedigend ablaufen. Nicht nur vereinzelt wird die virtuelle Mitgliederversammlung als ungeeignet abgelehnt. Aber, wo es Benachteiligte gibt, sind Nutzniesser nicht weit.

Roland Netter


 

 

petanque club neuburg

 

Ein kleiner Zeichentrickfilm erklärt Petanque.

Informationen zu Petanque in Neuburg


Gemeinsames Spiel wird derzeit vom Verein nicht angeboten.

Individuelle Sportausübung ist gem. den gesetzl. Bestimmungen aber möglich.

Infos dazu auf der Homepage des LRA ND-SOB

Laut LRA ist kontaktfreier Sport ab 10.5. unter freiem Himmel unter Vorlage eines negativen Tests möglich!


 Voraussichtl. Termine 2021
Südbayernliga
BPV-Pokal
BM und bay. Turniere
DM / Nat. / Int.


Ich will Mitglied des PCN werden!

 


sommerakademie logo 01 3


Perletti Logo ohne Claim


Screenshot 2