Deprecated: Function ereg_replace() is deprecated in /kunden/320794_86673/webseiten/joomla/templates/js_fresh/js/template.css.php on line 1
Fazzinoxydable
Neuer_Head_1_960_x_240

Mit diesem Wortspiel hat ein User von Boulistenaute.com, der führenden französischen Bouler-Website begeistert auf deren Headline „Christian Fazzino est inoxydable“ zum Sieg der Equipe Fazzino beim Final Four der Masters de Petanque in Istres reagiert. Er ist wirklich unverwüstlich, der Mann aus Montluçon, der den ersten seiner vier Weltmeistertitel bereits im Jahr 1988 in Genua feierte. Wer spricht von seinen damaligen Triplepartnern Voisin und Choupay? Fazzinos kleine Weltauswahl mit Christian Andriantseheno, dem Worldgamessieger Diego Rizzi und dem amtierenden TaT-Weltmeister Claudy Weibel hat bei der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Masters de Petanque“ einen Durchmarsch hingelegt, der sich Sie schreibt. Obwohl nicht qualifiziert sondern mit einer sogenannten Wild Card ausgestattet liessen Sie der Konkurrenz nicht wirklich eine Chance. Zwar wurde es im Halbfinale in Istres gegen die Equipe Rocher/Lacroix/Robineau, die am vorherigen Wochenende noch den französischen Meistertitel holte, mit 13:12 nochmal recht eng, aber im Finale hat Team Wildcard Philippe Quintais’ französischer Nationalmannschaft beim 13:4 keine sonderlichen Entfaltungsmöglichkeiten gegeben, obwohl die im Halbfinale beim 13:1 gegen die Equipe Fournié noch richtig geglänzt hat. Fazit: Die einen meinen das MdP sei eine reine Showveranstaltung, die anderen freuen sich, wenn sie die Creme de la Creme des Petanquesports auf einem Haufen erleben dürfen. Sagen wir’s so: Showveranstaltung mit richtig gutem Sport. Vive la Masters de Petanque 2018. https://mastersdepetanque.fr/resultats-classement/