Banner

Das Holstentorturnier der CdB Lübeck in Travemünde gilt als die größte Petanque-Veranstaltung in Deutschland und kann sich locker mit französischen Boule-Großveranstaltungen messen. Eine Mammutaufgabe, die höchsten Respekt abnötigt, an zwei Tagen fast 900 Teams in zwei Wettbewerben zu verorganisieren.

Was Travemünde trotzdem zum Ärgernis macht, ist der Ergebnisdienst der Veranstalter. Der Boulesport wird von den Mainstreammedien weitgehend ignoriert und ist dringend auf journalistische Eigenleistungen angewiesen. Ein Turnier wie Travemünde ist nicht nur eine Ereignis für die aktiven Teilnehmer, sondern auch für eine vieltausendköpfige bundesweite und europäische Bouleöffentlichkeit, die begierig nach Ergebnissen und Neuigkeiten lechzt. Sport und aktuelle Berichterstattung gehören untrennbar zusammen.

Andere wissen es und liefern. Ein DPV betreibt einen vorbildlichen aktuellen Ergebnisdienst bei seinen Meisterschaften. In Frankreich bekommt der Boulefreund über verschiedene Plattformen aktuelle und ausführliche Berichte und Resultate, sogar von Provinzevents, in Echtzeit! Verbände, Veranstalter, Bouleplattformen und Einzelpersonen arbeiten im Internet zusammen und liefern Neuigkeiten am laufenden Band. Technik macht es möglich.

Wenn aber die Köpfe langsam ticken, nützt die rasende Geschwindigkeit des Internets nichts. Zwei Tage nach Turnierende ist die Startliste immer noch die neueste Meldung auf der Website der CdB im Internet. Man hält Information offenbar für Geheimnisverrat. Deutschland gilt ja gemeinhin als Servicewüste, Lübeck gehört unbedingt dazu.

Nachtrag: Mittwoch, 8. August, die Ergebnisse sind da: 3:3 - Lasse Dithmar, Anders Erlandsen und Morten Saxild-Hansen aus Dänemark gewinnen gegen Till-Vincent Goetzke, Bernhard Goetzke und Thomas Hucke.
2:2 - Robin Stentenbach und Marco Schumacher setzen sich gegen Sascha von Pleß und Dominique Tsouropa durch. http://www.cdb-lübeck.de/


Stempel small hellblau

 

  • SA/SO 21./22.09.2019 Schüttorf, 17. DM 3:3 der Frauen. Das Finale im B-Turnier bestreitet BaWü06 mit Würthle, Janke und Krieger gegen Nord03 mit Emken, Fuhrmann, Pryzwarra

     
  • EM Tir de précision VF und HF: Frankreichs Christophe Sarrio zieht im Viertelfinale gegen Dores POR den Kürzeren, der wiederum im iberischen Halbfinale gegen Martin ESP ausscheidet. Rizzi ITA schaltet Ferrandez MON und Marchandise BEL aus und fordert im Finale den Spanier.

     
  • EM 3:3/Tir M  Vorrunde 3:3: DEU - BEL 1:13, DEU SLK 13:0, DEU - BUL 13:0, DEU - SCO 13:0, DEU - NED 13:8. Poule-Zwischenrunde: DEU - ISR 13:6, DEU - SLO 7:13, DEU - BEL 3:13. Damit ist Team DEU ausgeschieden und erzielt zusammen mit 7 weiteren Teilnehmern einen 9. Rang. Tir/Quali: DPV-Starter Marko Lonken erzielt in der Qualifikationsrunde 23 Punkte. Mit 36 Punkten im zweiten Durchgang fehlen in der Addition 6 Punkte zum Erreichen der Endrunde. Endergebnis Platz 10.

     
  • Albena hatte bereits 2015 die Petanquemänner zu Gast. Die damaligen 3:3-Europameister hießen Loy, Rocher, Hureau und Lacroix aus Frankreich. Schweiz, Monaco und Spanien auf den Plätzen. Rizzi ITA schoß sich bei den Tireuren zum Titel, Logan BEL, Rocher FRA und Valent SLK folgten dahinter.

     
  • LV Bayern erfolgreich bei der DM Jugend • Einmal Gold, zweimal Silber und einmal Bronze für Bayerns Nachwuchs bei dem DM in Diefflen. Dazu kommt noch Gold für Gabriel Huber in einer NRW-Junior-Formation. Alle Ergebnisse, detailliert, jetzt auch frei zugänglich auf der Homepage des DPV. Ganze Arbeit von Jan Mensing.

     
  • Frankreich auf Kurs • Nur 12 Punkte insgesamt machen die 5 Vorrundengegner Frankreichs, wobei Slowenienen und Schweden(!) komplett leer ausgehen. Belgien zieht sich mit 8 Punkten sehr respektabel aus der Affäre, Spanien und der Slowakei gelingen jeweils nur 2 Punkte. Wales bekommt im Poule 1 ein Fanny in drei Aufnahmen. Danach spreizt sich der noch amtierende Europameister Holland zwar stärker ein, muß aber Fazzino, Foyot und Lagarde letzlich mit 13:9 ziehen lassen. Wer soll die Franzosen noch stoppen? Die Viertelfinals: FRA - ESP, FIN - POL, SWE - GER, MON - NED.

     
  • EM 3:3 55+ Albena / BulgarienMO • DEU feiert Siege gegen Griechenland 13:3, und Dänemark 13:11 und erleidet eine Niederlage gegen den EM-Bronzemedaillisten 2017 Monaco mit 6:13. DI • 13:8 gegen Belgien und 13:1 gegen England ergeben Platz 5 für den DPV in der Vorrunden-Abschlußtabelle. Ohne Niederlage ist nur FRA. In der Poulezwischenrunde revanchiert sich Dänemark im ersten Spiel in Gruppe 4 mit 13:6 gegen DEU für die 11:13 VR-Niederlage. Gegen Lettland gelingt dem DPV anschließend ein 13:5. Weil Finnland gegen Dänemark 13:12 gewinnt, kommt es nun zum dritten Aufeinandertreffen mit dem skandinavischen Nachbarn. Das DPV-Team dreht den Spieß wieder um, gewinnt mit 13:9 in der Barrage und steht im Viertelfinale gegen SWE. Chapeau!

     
  • Allgemeines Nörgeln über den frisch aufgeschütteten Boden in der Sporthalle in Albena, weil Kugeln hüpfen oder sich in den Kies eingraben. Nach Artikel 5 der offiziellen Petanqueregeln der FIPJP wird Petanque auf jedem Boden gespielt. Je schwieriger um so besser, sollte man meinen, es ist schließlich EM. Wenn der darunterliegende Schwingboden Schaden leidet, haben demnächst höchsten die heimischen Volleyballer Grund zur Klage. Warum bei Sonnenschein und 30 Grad Außentemperatur überhaupt in der Halle gespielt werden muß, weiß vermutlich nur die CEP. Das wäre jedenfalls ein Grund zu Nörgelei.

     
  • Italien räumt ab • Bei der Raffa(Boccia)-EM in Innsbruck / Österreich, in der vergangenen Woche, dominieren die Athleten aus dem Mutterland des Bocciasports mit 4x Gold und 1x Bronze in den 5 Kategorien (Einzel, Doppel M und W und Mixed). Gastgeber Österreich gelingt ein Sieg durch Niki Natale im Frauen-Einzel. Die Europameisterschaften bedeuteten gleichzeitig für die sieben Bestplatzierten in jeder Disziplin die Qualifikation für die WM 2021. Bericht und Ergebnisse

     
  • Petit Prix • Der Große Preis von Frankfurt am 17. August ist das letzte Turnier, das in der Berichterstattung des Grand Prix d’Allemagne Berücksichtigung findet. Inzwischen sind bereits 4 weitere Turniere der Serie absolviert. Aktualität geht anders.

     
  • SO 15.09. Ensdorf (Saar) • Zapperment Lothar Fetzner, Gerhard Polzer und Werner Janzer, allezamt von der Boule SG Wilde 13 Stutensee (BaWü), heißen die Deutschen Meister 55+ im Triplette 2019. Im Finale besiegen sie das Trio Hess04 mit Andreas Dorsch, Farouk Brahimi und Frank Lückert mit 13:4. Das B-Turnier entscheiden die Saarwellinger Avaria-Espinoza, Heyden und Hoffmann (Saar04) mit 13:5 gegen Schaefer, Liebscher und Millich (BaWü28) für sich.

     
  • Resultate von den 25. Deutschen Petanquemeisterschaften Jugend sind nur für Zuschauer direkt vor Ort in Diefflen erhältlich und exklusiv für Kunden des hinlänglich bekannten US-Datenhändlers. 58 Teams bei Jugendlichen und Kindern treten an. Aufgepimpt wird das spärliche Jugendfeld durch 16 Teams mit jungen Erwachsenen (U23). Man wird sich wohl gedacht haben, daß sich da die Berichterstattung für eine breite Öffentlichkeit auf der DPV-Homepage nicht lohnt. Lieber Kräfte bündeln für wackelige Amateurvideos vom kommenden Altmännerevent in Bulgarien.

     
  • SA 07.09. Viktor-Pfeifer-Turnier Schwabmünchen. Etwas verspätet, aber immerhin, die Ergebnisse:
    1.   Kader Schätzlein/Jürgen Killi (Weilheim/MKWU)
    2.   Thuong van Dang/Tuan Tran (SMÜ/Augsburg)
    3.   Ting/Lai (Augsburg)
          Michael Meinike/Kahled Labidi (München)
    5.   Sebastian Lechner/Vincent Behrens (MKWU)
          Tek/Jürgen Wachowski (ABC/Freilassing)
    7.   Max Beil/Christian Faimann (Sauerl./Lindenb.)
          Toni Phophan/Hao Nguyen (Augsb./Weilheim). Quelle Heinz Reisser

     
  • SA 28.09.2019 • 6. Naabtaler Herbst-Turnier in Etterzhausen. 2:2, Poule, KO A/B, Lizenzpflicht, 5 € Startgebühr p.P.

     
  • SO 22.09.2019 • Der RPC Dornstadt veranstaltet wieder sein mittlerweile 13. Goldkugel-Turnier in Nördlingen. Alle wichtigen Angaben HIER

     
  • Der BPV legt Geschäftsstellenleitung und Lizenzverwaltung zusammen und sucht ein/e Geschäftsstellenleiter*in auf Basis der Ehremamtspauschale. Stellenbeschreibung und Bewerbungsadresse hier.

     
  • Reisen bildet, Fernreisen bildet mehr - Das DPV-Männerteam darf bei der kommenden EM in Albena erstmals das neue, von Deutschlands Trainerriege erdachte, offensive Spielkonzept bei einem internationalen Großturnier in die Tat umsetzen. Die Verantwortlichen können dabei jedoch nicht die Früchte ihrer Arbeit ernten. Der Chef des Ganzen sowie sein Assistent haben eine plötzliche Liebe zum Frauenpetanque entdeckt und opfern sich für eine Fernreise nach Kambodscha auf.

     
  • SO 08.09.2019, Bayerische Meisterschaften 3:3 Frauen in Burgthann • Frankens Frauen Forn, Andrea Deiters, Waltraut Nowak (TV Fürth) und Hilu Welker (Burgthann) gewinnen. Marlene Raux, Heidrun Karpinski (PCNC) und Nelly Krug (ZZ Nürnberg) auf Platz 2. Christina Bonsack, Anne Winterling und Inge Reichold-Meye (Burgthann) werden Dritte. 13 Trios waren am Start. Quelle Moni Krämer.

     
  • SA 07.09, Donau Doublette beim PC Straubing, Josti und Uwe Bütter (FC Tegernheim) besiegen in einem engen Finale, bei widrigen äußeren Bedingungen, Conny Pilgrim und Jochen Keil (ZZ Nürnberg) mit 13:12. Gemeinsam Dritte, Petra und Gerhard Groß (Schnackenwerth) sowie Lola und Markus Hermann (PCNC). Quelle: PeSue

     

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg vom 31. März bis 27. Oktober: Dienstag und Freitag ab 17 Uhr auf dem Karlsplatz. Gäste, Anfänger, Profis, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Wir haben immer ein paar Kugeln zur Ausleihe parat und geben gerne einen "Schnellkurs".

Kleine Bitte an unsere Gäste, die mit dem Wohnmobil anreisen


Regeln am Arsch vorbei

Termine in Neuburg und um Neuburg herum!


Ich will Mitglied beim PCN werden!


Der PCN arbeitet zusammen mit:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


vhs anzeige fur pcn


Perletti Logo ohne Claim