Banner

640px Viagens de Gulliver 008Illustration: Viagens de Gulliver, um 1900, wikimedia commons

Unterhaltsame und aufschlussreiche Lektüre für die Feiertage präsentiert uns der europäische Petanque-Dachverband CEP. Ein Blick in die aktuelle Statistik der CEP zu den vergebenen Spiellizenzen, offenbart ein geradzu grotekes Mißverhältnis bei der Verteilung der Spielerpässe in Europa.

Da gibt es einen alles überragenden französischen Lizenz-Giganten und 40 europäische Lizenzzwerge. Insgesamt betreiben innerhalb der CEP mit ihren 41 National(Regional)verbänden 390.068 Spieler und Spielerinnen aller Altersklassen ihren Sport mit einer Lizenz ihrer jeweiligen nationalen Föderation. Doch mit allein 301.444 Spielerpässen zeigt sich der französische Verband dabei mehr als dreimal so stark wie das gesamte restliche vierzignationenstarke Petanque-Europa. Geradzu mikroskopisch muten die Verbände Jerseys und Sanmarinos mit jeweils 35 und 40 Lizenznehmern an. Belgien, Niederlande, Spanien und Deutschland sind mit jeweils ca. 15.000 Lizenzen wiederum die vermeintlichen Riesen innerhalb der Petanquewichtelschar.

 

Stellt man die Lizenzen jedoch in Relation zur Einwohnerzahl eines Landes ergeben sich verblüffende Werte. Nicht Gulliver Frankreich liegt vorn, sondern Monaco. Im Fürstentum boult jede(r) 116te EinwohnerIn lizenziert. Frankreich fällt hier mit 1 zu 222 schon etwas ab. Auch die Kanalinsel Guernsey positioniert sich noch als Großmacht mit 1/307. Deutschland rangiert im Mittelfeld, eine Lizenz kommt hierzulande auf 5.867 Personen. Damit liegt das nach Russland zweitgrößte Land Europas trotzdem noch weit hinter Luxemburg, Belgien, Niederlande oder Schweden. Vollends zur Geheimwissenschaft wird Petanque in Russland, wo eine Lizenz auf fast 1,2 Millionen Einwohner kommt.

Das CEP-Zahlenwerk beweist auch, Petanque ist in erster Linie ein Alt-Männersport und wird es auf lange Sicht bleiben. Bei den Veterans und Seniors macht der Frauenanteil nicht einmal 20% aus, bei den Junioren kommen "femals" auch nur auf etwa 25%. Insgesamt sind dafür 51,49% der Lizenznehmer in Europa 55 Jahre und älter. Weil Spanien seine Veterans zu den Erwachsenen zählt, ist dieser Prozentsatz sogar noch geschönt. Der Anteil der Jugendlichen und jungen Erwachsenen europaweit ist erschreckend gering, keine 10% der Lizenzen gehen auf die Altersgruppen Espoirs und Juniors. Deutschland setzt noch eins drauf und outet sich mit Werten unterhalb des gesamteuropäischen Durchschnitts bei jungen und weiblichen Lizenznehmern als noch rückständiger.

Wer sucht, wird viel aus der Statistik herauslesen können. Zum Abschluß ein interessanter Aspekt, der den grobgestrickten Vorurteilsnehmern hierzulande einen kalten Schauer über den Rücken jagen dürfte. Wenn es nach der CEP-Statistik geht, ist der türkische Verband in der Relation nicht nur der "jüngste" sondern mit weitem Abstand auch der "weiblichste" Verband in Europa. Siehe hier

Unschwer zu erraten wem im Petanquesport die Zukunft gehört.


 

Stempel small hellblau

 

  • EM 3:3 55+ Nach Siegen gegen Griechenland 13:3, und Dänemark 13:11 sowie einer Niederlage gegen den EM-Bronzemedaillisten 2017 Monaco mit 6:13, dürfen die DPV-Veterans auf den Einzug in die Zwischenrunde hoffen. Morgen stehen noch zwei Vorrunden-Begegnungen an.

     
  • Italien räumt ab • Bei der Raffa(Boccia)-EM in Innsbruck / Österreich, in der vergangenen Woche, dominieren die Athleten aus dem Mutterland des Bocciasports mit 4x Gold und 1x Bronze in den 5 Kategorien (Einzel, Doppel M und W und Mixed). Gastgeber Österreich gelingt ein Sieg durch Niki Natale im Frauen-Einzel. Die Europameisterschaften bedeuteten gleichzeitig für die sieben Bestplatzierten in jeder Disziplin die Qualifikation für die WM 2021. Bericht und Ergebnisse

     
  • Petit Prix • Der Große Preis von Frankfurt am 17. August ist das letzte Turnier, das in der Berichterstattung des Grand Prix d’Allemagne Berücksichtigung findet. Inzwischen sind bereits 4 weitere Turniere der Serie absolviert. Aktualität geht anders.

     
  • SO 15.09. Ensdorf (Saar) • Zapperment Lothar Fetzner, Gerhard Polzer und Werner Janzer, allezamt von der Boule SG Wilde 13 Stutensee (BaWü), heißen die Deutschen Meister 55+ im Triplette 2019. Im Finale besiegen sie das Trio Hess04 mit Andreas Dorsch, Farouk Brahimi und Frank Lückert mit 13:4. Das B-Turnier entscheiden die Saarwellinger Avaria-Espinoza, Heyden und Hoffmann (Saar04) mit 13:5 gegen Schaefer, Liebscher und Millich (BaWü28) für sich.

     
  • Resultate von den 25. Deutschen Petanquemeisterschaften Jugend sind nur für Zuschauer direkt vor Ort in Diefflen erhältlich und exklusiv für Kunden des hinlänglich bekannten US-Datenhändlers. 58 Teams bei Jugendlichen und Kindern treten an. Aufgepimpt wird das spärliche Jugendfeld durch 16 Teams mit jungen Erwachsenen (U23). Man wird sich wohl gedacht haben, daß sich da die Berichterstattung für eine breite Öffentlichkeit auf der DPV-Homepage nicht lohnt. Lieber Kräfte bündeln für wackelige Amateurvideos vom kommenden Altmännerevent in Bulgarien.

     
  • SA 07.09. Viktor-Pfeifer-Turnier Schwabmünchen. Etwas verspätet, aber immerhin, die Ergebnisse:
    1.   Kader Schätzlein/Jürgen Killi (Weilheim/MKWU)
    2.   Thuong van Dang/Tuan Tran (SMÜ/Augsburg)
    3.   Ting/Lai (Augsburg)
          Michael Meinike/Kahled Labidi (München)
    5.   Sebastian Lechner/Vincent Behrens (MKWU)
          Tek/Jürgen Wachowski (ABC/Freilassing)
    7.   Max Beil/Christian Faimann (Sauerl./Lindenb.)
          Toni Phophan/Hao Nguyen (Augsb./Weilheim). Quelle Heinz Reisser

     
  • SA 28.09.2019 • 6. Naabtaler Herbst-Turnier in Etterzhausen. 2:2, Poule, KO A/B, Lizenzpflicht, 5 € Startgebühr p.P.

     
  • SO 22.09.2019 • Der RPC Dornstadt veranstaltet wieder sein mittlerweile 13. Goldkugel-Turnier in Nördlingen. Alle wichtigen Angaben HIER

     
  • Der BPV legt Geschäftsstellenleitung und Lizenzverwaltung zusammen und sucht ein/e Geschäftsstellenleiter*in auf Basis der Ehremamtspauschale. Stellenbeschreibung und Bewerbungsadresse hier.

     
  • Reisen bildet, Fernreisen bildet mehr - Das DPV-Männerteam darf bei der kommenden EM in Albena (nicht wie irrtümlich angegeben in Saint Pierre) erstmals das neue, von Deutschlands Trainerriege erdachte, offensive Spielkonzept bei einem internationalen Großturnier in die Tat umsetzen. Die Verantwortlichen können dabei jedoch nicht die Früchte ihrer Arbeit ernten. Der Chef des Ganzen sowie sein Assistent haben eine plötzliche Liebe zum Frauenpetanque entdeckt und opfern sich für eine Fernreise nach Kambodscha auf.

     
  • SO 08.09.2019, Bayerische Meisterschaften 3:3 Frauen in Burgthann • Frankens Frauen Forn, Andrea Deiters, Waltraut Nowak (TV Fürth) und Hilu Welker (Burgthann) gewinnen. Marlene Raux, Heidrun Karpinski (PCNC) und Nelly Krug (ZZ Nürnberg) auf Platz 2. Christina Bonsack, Anne Winterling und Inge Reichold-Meye (Burgthann) werden Dritte. 13 Trios waren am Start. Quelle Moni Krämer.

     
  • SA 07.09, Donau Doublette beim PC Straubing, Josti und Uwe Bütter (FC Tegernheim) besiegen in einem engen Finale, bei widrigen äußeren Bedingungen, Conny Pilgrim und Jochen Keil (ZZ Nürnberg) mit 13:12. Gemeinsam Dritte, Petra und Gerhard Groß (Schnackenwerth) sowie Lola und Markus Hermann (PCNC). Quelle: PeSue

     
  • Masters Fuerth Plakat 3Historisch: Die Petanqueabteilung des TV Fürth 1860 veranstaltet als erster bayerischer Verein ein Turnier im Rahmen der DPV-Masters-Serie. Hier alle Informationen

     
  • DPV berichtet: Ein neu geschaffener fünfköpfiger Sportausschuss (mit 2 Damen) soll dem DPV-Vizepräsidenten Sport, Martin Schmidt, unter die Arme greifen. Über die Liquidierung eines alten Sportausschusses wurde nichts berichtet. Eine zweite Bundesliga, EuroCup und DPV-Masters sollen, inhaltlich nicht näher erläutert, diskutiert werden. Auch Breitensport steht auf dem Stundenplan des neuen Gremiums. Bleibt zu wünschen, daß sich der Ausschuss irgendwann auch des, für den DPV komplett exotischen, Themas Pétanque als Leistungssport annehmen wird.

     
  • Ewig währt am längsten • Nach Abschluß der Petanque-Bundesliga 2019 gibt es bereits eine aktualisierte ewige Bundesliga-Tabelle auf Jostis Homepage boule-ligen.de

     
  • Sport ist mehr als nur SportBericht auf Deutschlandfunk.de mit einem Interview mit dem Sporthistoriker Lorenz Pfeiffer über die Rolle des Sports im NationalsozialismusPolitische Aktionen im und mit Sport auf BR puls.

     
  •  
  • Dr Petanknigge Header

    Die Praxis ist wieder geöffnet, wirkungsvolle Boulelebenshilfe vom Fachmann, völlig kostenfrei!

     
  • Regionale Termine September und später

    14.09.2019: Herbstturnier - Kochel
    21.09.2019: Herbstturnier - Kaufbeuren
    22.09.2019: Goldkugel-Turnier - Nördlingen
    29.09.2019: Pointeur-Tireur - Germering
    03.10.2019: Herbstturnier - Eching
    05.10.2019: DPV-Masters 2:2 - Fürth
    05.10.2019: Herbstturnier - Kochel
    06.10.2019: Supercup Legen/Schiessen - Germering
    12.10.2019: Saisonabschluß - Landsberg
    13.10.2019: Gedächtnisturnier - Germering

     

petanque club neuburg

 

Spiel und Training beim PC Neuburg vom 31. März bis 27. Oktober: Dienstag und Freitag ab 17 Uhr auf dem Karlsplatz. Gäste, Anfänger, Profis, Kinder, Senioren, Frauen, Männer sind stets willkommen! Wir haben immer ein paar Kugeln zur Ausleihe parat und geben gerne einen "Schnellkurs".

Kleine Bitte an unsere Gäste, die mit dem Wohnmobil anreisen


Regeln am Arsch vorbei

Termine in Neuburg und um Neuburg herum!


Ich will Mitglied beim PCN werden!


Der PCN arbeitet zusammen mit:

Integra Soziale Dienste


sommerakademie logo 01 3


vhs anzeige fur pcn


Perletti Logo ohne Claim